Ab dem 14.06.2012 neues Wochenmarktkonzept in Bracht

Seitdem im Brüggener Ortskern der neu konzipierte „Markt ohne Grenzen“ an jedem Freitagnachmittag von 15 bis 20 Uhr floriert, hat sich Renate Kirsch, zuständig für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung im Ortsteil Bracht, auf die Fahne geschrieben, den Brachter Wochenmarkt neu zu beleben.

Während der „grüne Markt“ ohne Grenzen im Ortsteil Brüggen den Food-Bereich abdeckt, soll der Markt in Bracht in eine andere Richtung gehen. Hier ist zu berücksichtigen, dass am Weizer Platz ein Lebensmittelmarkt besteht, der in den letzten Wochen umfangreich verschönert wurde. Außerdem bietet im Ortskern ein Hofladen frisches Obst, Gemüse, Eier und andere Frischeprodukte an.

Daher sollen vorrangig Non-Food-Produkte zu Angebotspalette gehören, die bislang in Bracht nicht zu haben sind.

Am Donnerstagvormittag soll festgehalten werden, ebenso am Standort Weizer Platz. Als oberste Prämisse gilt, die vorhandenen Brachter Geschäfte zu stärken und nicht zu schwächen. Einzelne Brachter Geschäftsleute wollen an dem Markttag mit besonderen Angeboten Kunden in den Ortskern locken oder sind eingeladen, sich selbst auf dem Weizer Platz mit ihrem Warenangebot zu präsentieren. Neben Non-Food-Artikeln sollen weiterhin Geflügelprodukte vom „Grenzlandhuhn“ aus Nettetal, die den Brachtern seit über 30 Jahren die Treue halten, zu kaufen sein. Auch ein hochwertiges Fischangebot wird es geben. Dafür konnte Renate Kirsch die Familie Stobbe von der Fischzucht am Hariksee gewinnen, gesamt bislang zehn Anbieter. Zum Marktsortiment gehören nach derzeitigem Stand unter anderem Uhren, Messer, Scheren, diverse Haus- und Küchenaccessoires; verschiedene Textilien und Wolle.

Bürgermeister Gottwald wird den wiederbelebten Brachter Wochenmarkt am 14.06.2012 um 10 Uhr offiziell eröffnen. Die Bürger und Bürgerinnen sind hierzu herzlich eingeladen. Ob aus diesem Konzept ebenso eine Erfolgsgeschichte wird, dürfte nicht zuletzt auch davon abhängen, ob die Brachterinnen und Brachter den Markt zum Erfolg werden lassen und das Angebot dem Bedarf entspricht.

Die Gemeinde macht darauf aufmerksam, dass die markierten Parkplätze am Weizer Platz  (zwei komplette Parkplatzreihen) ab 14.06.2012 jeweils donnerstags von 6.00 Uhr bis etwa 15.00 Uhr für die Aussteller des Wochenmarktes benötigt werden. Widerrechtliches Parken kann mit Bußgeld geahndet werden. Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge müssten abgeschleppt werden.

Die Gemeinde hofft auf Verständnis und wird kontinuierlich für den Markt werben.
Nähere Informationen bei Renate Kirsch, Telefon +49 (0)2163 5701-134, Fax +49 (0)2163 5701-8134, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .