Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Glasfaser mit einem weiteren Anbieter

Die Gemeindewerke Brüggen GmbH will ihren umfassenden Service neben Naturstrom und gesundem Trinkwasser um ein weiteres „Standbein“ erweitern. Die technischen Voraussetzungen dafür soll eine neue Kooperation mit der Deutschen Glasfaser GmbH schaffen. Als regionaler Provider wollen die Gemeindewerke in und um Brüggen Ansprechpartner und gleichzeitig Dienstleister für die Bürger Brüggens sein, die sich jetzt endlich den Traum von einem superschnellen Internet auf Glasfaserbasis erfüllen möchten. Neben unübertroffenen Datengeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (in beide Richtungen) können sich die zukünftigen Kunden auf günstige Internet- und Telefonflatrates freuen – getreu dem Motto der Gemeindewerke: „Kennen Sie Ihr Limit? Wir kennen keins!“

Geschäftsführer Nico Lottmann: „Wir bieten damit unseren Kunden das schnelle Internet, von dem viele Bürger anderswo nur träumen können.“ Das neue Angebot der Gemeindewerke Brüggen GmbH gehe mit technischen, finanziellen und zukunftsweisenden Argumenten an den Start, die den Geschäftsführer davon überzeugen, dass die Menschen in Brüggen sich diese neue Chance nicht entgehen lassen werden. Dazu gehöre nicht zuletzt das Sparpotenzial für die Haushalte, die in Kooperation mit der Deutschen Glasfaser GmbH das Komplettangebot mit Internet- und Telefonflatrate nutzen werden, das es derzeit in dieser Form in Deutschland noch gar nicht gibt. Klar sei freilich auch, dass sich auf absehbare Zeit kaum ein anderer Anbieter mit den erheblichen Investitionen für einen solchen Glasfaser-Ausbau aufs flache Land wagen wird. Aber mit dem Wechsel vom traditionellen Kupferkabel zur schnellen Glasfaser könne sich jetzt in Brüggen jeder Haushalt für eine bessere digitale Zukunft aufrüsten.

Lottmann: „Weil wir diese nachhaltige Chance für Brüggen wahrnehmen wollen, nehmen wir vor Ort alles in die Hand und verstehen uns wie beim Naturstrom oder beim Trinkwasser von Anfang an als Partner unserer Kunden, denen wir bei der Umrüstung vom alten Kupfer- zum innovativen Glasfaserkabel zur Seite stehen werden - etwa nach dem Motto: „Vor Ort alles aus einer Hand“. Kein Interessent, der diese einmalige Chance nutzen möchte, müsse sich vor technischen oder sonstigen Umstellungsproblemen fürchten. Die Gemeindewerke Brüggen GmbH biete deshalb ein perfekt für diesen Zweck geschnürtes Sorglos-Paket an, das die komplette Abwicklung bis hin zur Rufnummern-Portierung übernimmt.

Auch ältere Bürger, die von der schnellen Glasfaser-Technologie profitieren wollen, müssten sich keinerlei Sorgen machen: Der Seniorennotruf funktioniert reibungslos mit dem Telefonanschluss der Gemeindewerke.

Nicht einmal die gelegentlich gehörte Befürchtung von Interessenten, beim Wechsel vom Kupfer- zum Glasfaserkabel könnten Baggerarbeiten im eigenen Vorgarten erforderlich werden, kann den Geschäftsführer erschrecken. Dies ist schlicht nicht der Fall. Allenfalls im Haus des neuen Glasfaser-Kunden könnten kleinere Arbeiten notwendig werden, wofür allerdings sachkundige Unterstützung durch Fachunternehmen aus Brüggen gewährleistet wird.

Lottmann: „Wer sich das schnelle und preisgünstige Internet ins Haus holen möchte, der sollte sich bei uns möglichst schnell einen entsprechenden Vorvertrag sichern. Wer bis zum 31. Dezember 2013 zur Glasfaser wechselt, der darf sich für die nächsten 24 Monate über einen festgeschriebenen monatlichen Sparpreis von 37,50 Euro inklusive Anschlussgebühr, Router und eMail (z.B. Vorname.Nachname@MeinBrueggen.de) freuen.“

Damit liegt die Entscheidung pro oder contra Glasfaser jetzt bei den Bürgern unserer Burggemeinde. Nur wenn die erforderliche Mindestzahl von Vorverträgen erreicht werde, könnten die Gemeindewerke Brüggen und die Deutsche Glasfaser dauerhaft Partner werden. Damit findet in der Burggemeinde eine Art Bürgerentscheid für oder gegen die moderne Glasfaser-Technologie statt.

Infos dazu gibt es bei den Gemeindewerken unter der Telefonnummer +49 (0)2157 873670 oder im Internet unter http://www.meinbrueggen.deAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster.