Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Bezirksdelegiertentag der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Mittlerer Niederrhein in Brüggen-Bracht

Menschenwürdige Arbeit in Zeiten einer umfassenden Digitalisierung aller Arbeitsbereiche.

Am vergangenen Samstag (23.11.2019) trafen sich ca. 60 Delegierte und Gäste im neuen ökumenischen Pfarrheim in Brüggen-Bracht. Fleißige Mitglieder der KAB-Pfarrgruppe Brüggen-Bracht hatten den Saal festlich hergerichtet.

Nach einer Heiligen Messe in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt begrüßte der Bürgermeister der Burggemeinde, Frank Gellen sowie KAB-Vorsitzender Willi Leven die Teilnehmer des Bezirksdelegiertentages im Pfarrheim.

In sechs Arbeitsgruppen fügten die Teilnehmer Werte-Pyramiden aus 10 Bausteinen zusammen, um auszudrücken, welche Werte in der heutigen digital geprägten Arbeitswelt für sie besonders wichtig sind. Dabei wurde deutlich, dass die neuen Möglichkeiten und Arbeitsbedingungen den Alltag für die Menschen verbessern und erleichtern sollen. Häufig sieht es in der Arbeitspraxis anders aus. Arbeitnehmer sollen sich möglichst flexibel an die neue Technik anpassen, jederzeit erreichbar und verfügbar sein.

Aus Sicht der Delegierten sollten Werte wie:

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • gegenseitige Wertschätzung über alle Ebenen hinweg,
  • Zufriedenheit am Arbeitsplatz und Sinnhaftigkeit der Arbeit,
  • weltweit menschenwürdige Arbeit,
  • sowie das Recht auf den arbeitsfreien Sonntag

im Vordergrund stehen.

Auch im kommenden Jahr wird sich die KAB mit dem Thema Arbeit 4.0 (Digitalisierung aller Arbeits- und Lebensbereiche) auseinandersetzen. In der aktuellen Zeit weitgehender Änderung der Produktions- und Arbeitsbedingungen müssen wir Schritt für Schritt lernen, menschengerecht mit den neuen Möglichkeiten umzugehen.