Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Regenbogenfahne weht am Brüggener Rathaus

Auf Antrag einiger Jugendlicher der Gesamtschule Brüggen und des Second Home im Ausschuss Soziales, Teilhabe und Generationen hin, weht am Brüggener Rathaus den ganzen Juni über die Regenbogenfahne. Sie möchten auch nach außen hin klar zeigen, dass auch in der Burggemeinde sexuelle Vielfalt eine Rolle spielt. „Jeder ist gut so, wie er ist“ ist für alle Beteiligten ein gelebtes Thema.

Der Ausschuss unterstützte den Antrag einstimmig und die Jugendlichen gingen sofort an die Arbeit: Es wurden zahlreiche Informationen zu der Thematik beschafft, Taschen und Bändchen gestaltet und Infomaterial organisiert. Auch die Regenbogenfahne wurde in Eigenleistung beschafft, sodass sie nun im „Pride“- Monat Juni am Rathaus wehen wird.

Die Jugendlichen haben sich sehr über die breite Unterstützung gefreut und laden alle ein am Freitag, 10. Juni, ab 14 Uhr zu ihrem Infostand auf dem Nikolausplatz zu kommen.