Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Westkreisgemeinden mit gemeinsamer Aktion gegen Gewalt an Frauen

Seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen im November Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte von Frauen und Mädchen gefordert werden. Ins Zentrum rücken dabei die Themen Zwangsprostitution, sexueller Missbrauch, Vergewaltigung ebenso wie Genitalverstümmelung, Häusliche Gewalt und Zwangsheirat.

Die Burggemeinde Brüggen sowie die Gemeinden Schwalmtal und Niederkrüchten setzen ein gemeinsames Zeichen mit der Aktion „Ein Licht für jede Frau“. Dabei wird für jede im Jahr 2022 in NRW getötete Frau eine Kerze aufgestellt. Am Donnerstag, dem 24. November zwischen 16.00 und 18.00 Uhr werden diese Kerzen auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Niederkrüchten gemeinsam erleuchtet.

Hinter jeder Kerze steht das Schicksal einer von Gewalt betroffenen Frau. Die Aktion soll nachdenklich machen und bei einer Tasse Tee zum Gespräch anregen. Mitglieder des runden Tisches gegen häusliche Gewalt, eine Mitarbeiterin des Kommissariats Vorbeugung sowie die Gleichstellungsbeauftragten der drei Westkreisgemeinden Michaela Mevissen, Claudia Schinken und Christiane Jung stehen an diesem Tag als Gesprächspartnerinnen zur Verfügung. Außerdem werden Informationen zu Beratungsmöglichkeiten ausgelegt.