Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Amateurmusik-Förderprogramm IMPULS: Förderung noch bis Jahresende möglich

Bis zum 31. Dezember 2022 können Musikensembles mit Sitz im ländlichen Raum eine IMPULS-Projektförderung des Bundesmusikverbandes beantragen. Nach erfolgter Zusage muss das Projekt bis zum 30. Juni 2023 durchgeführt werden. Die Chancen stehen gut. Mehr als 12 Millionen Euro sind noch im Fördertopf abrufbar.

Die aktuelle Förderquote liegt bei 80 Prozent. Mit IMPULS soll das gemeinsame musikalische Wirken nach zwei belastenden Corona-Jahren wiederbelebt und die Vielfalt und Kreativität der Amateurmusiklandschaft gestärkt werden. Pro Projekt sind zwischen 2.500 und 20.000 Euro Zuschuss möglich. Musikensembles können zweimal eine Projektförderung erhalten.

Das Projekt kann in kombinierbare Module eingeordnet werden:

  • Kreativ neustarten – z. B. Gemeinschaftskonzerte, neue Proben- und Aufführungsformate, Probenphasen
  • Mitglieder (wieder-)gewinnen – z. B. Schnupperangebote, Workshops, Tage der offenen Tür, Neugestaltung des Onlineauftritts
  • Strukturen stärken – z. B. Öffentlichkeitsarbeit, Aufbau von Jugendabteilungen, digitale Weiterbildungen
  • Es können zudem mobile Luftfilteranlagen zur Unterstützung der gemeinsamen Probentätigkeit gefördert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Bundesmusikverbandes unter: https://impuls.bundesmusikverband.de/eckdaten/