Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Der Open Coffee Brüggen feiert ersten Jahrestag

Das Prinzip klingt recht einfach: Unternehmer aus der deutsch-niederländischen Grenzregion, Selbstständige und Geschäftsleute jedweder Couleur treffen sich einmal im Monat zum Netzwerken. In entspannter Atmosphäre findet bei einer Tasse Kaffee oder Tee ein zwangloses Beisammensein statt. Dabei werden Ideen diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht, Kontakte geknüpft oder aufgefrischt und auch Kooperationen und Geschäftsbeziehungen angebahnt.

Aber würde dieses Modell auch in Brüggen funktionieren? Da Probieren bekanntlich über Studieren geht, haben wir vor einem Jahr den Sprung ins kalte Wasser gewagt. Und siehe da, die Premiere im Kultursaal der Burg Brüggen am 14. Dezember 2011 bescherte uns ein volles Haus. Seitdem trifft man sich regelmäßig an jedem zweiten Mittwoch im Monat im Brüggener Burghof. Und auch ein Jahr nach dem Start hat das Interesse nicht nachgelassen. Im Gegenteil; zu „alten Bekannten“, die von Anfang an dabei waren, stoßen stets auch neue Gesichter. Allen gemeinsam ist: man schätzt die lockere Atmosphäre und das unkonventionelle Procedere, ohne festes Programm, ohne Namensschilder, ohne förmliche Anmeldung. Wer kommt ist herzlich willkommen, aber niemand ist in irgendeiner Pflicht. Auch an Sponsoren für die erste Tasse Kaffee oder Tee herrschte bislang kein Mangel. Dafür darf der jeweilige Sponsor sich und sein Unternehmen kurz vorstellen.

Wenn am 12. Dezember, 8.30 Uhr, im Burghof Brüggen der erste Jahrestag des Open Coffee Brüggen gefeiert wird, werden wir ein wenig vom üblichen Ablauf abweichen. An diesem Tag sollen Unternehmer zu Wort kommen, die über konkrete Erfolge des Open Coffee berichten können. In einer von Frank Schiffers moderierten Podiumsdiskussion -an Stehtischen- werden Gäste aus Politik und Wirtschaft die Bedeutung dieser regionalen Initiative erörtern.

Als Teilnehmer der Podiumsdiskussion werden erwartet:

  • Doktor Stefan Berger - Mitglied im Ausschuss für Europapolitik im Landtag NRW
  • Doktor Erich Bröker - Vizepräsident der IHK Mittlerer Niederrhein
  • Wolfram Lasseur - Referent im Bereich International bei der IHK Mittlerer Niederrhein
  • Professor Doktor Wilhelm Mülder – Leiter des Instituts GEMIT der Hochschule Niederrhein
  • Leonhard Lohmann – Senior Consultant des Instituts GEMIT der Hochschule Niederrhein
  • John Gerhard Jansen – JGJ Internet Development
  • Ep Leenders – BEST Websolutions
  • Robert Pinior – Deutschland-Verantwortlicher des Fußballvereins VVV-Venlo
  • Gerhard Gottwald – Bürgermeister der Gemeinde Brüggen