Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

BURGI, der Marktmacher

Am 12. April konnte der Markt ohne Grenzen seinen ersten Geburtstag feiern. Der Besuch war recht erfreulich, das Wetter auch, wenn man von einem kräftigen Schauer absieht. Den einen oder anderen von euch habe ich ja beim Bummeln und Einkaufen getroffen; richtig, und beim Freibier mit Dietmar und Franz-Josef. Denn natürlich hatte Bürgermeister Gerhard Gottwald Wort gehalten und zum Geburtstag ein Fässchen spendiert.

Bei den Händlern gab es für die Kunden Geburtstagsangebote. Neu auf dem Markt war ein Stand mit Gartenpflanzen; hier soll es jetzt in der Saison wöchentlich frische Ware geben. Frank Schiffers Kaffeebud übernahm wieder die Funktion einer Kommunikationszentrale und bei Kai’s Curry-Flitzer lieben es die Kunden mittlerweile, dass sie die Schärfe ihrer Currywurst selbst bestimmen können. Gemeinsam mit den Händlern hoffe ich, dass die Brüggener ihrem Markt die Treue halten und auch weiterhin die tollen Möglichkeiten nutzen, jeden Freitag hochwertige und top-frische Produkte einzukaufen. Denn ohne Kunden kein Markt. Und wir wollen doch gemeinsam noch viele weitere Geburtstage feiern, oder?

Auch beim Wochenmarkt in Bracht gibt es etwas Neues. Da am Himmelfahrtstag, 9. Mai, kein Verkauf stattfinden kann, wird der Markt auf Mittwoch, den 8. Mai, 14.00 uhr bis 18.00 Uhr (Obst und Gemüse ab 15.00 Uhr) vorverlegt. Für die Händler ein aufwändiger und langer Arbeitstag, denn vormittags bedienen sie bereits andere Märkte. Es braucht also Kunden, damit sich dieser Aufwand lohnt. Daher mein Appell an alle Brachterinnen und Brachter: Nutzt das Angebot mit frischen Lebensmitteln wie Obst- und Gemüse; Fisch- und Wildspezialitäten, Geflügelprodukten, Fleisch-, Wurst- und Käsewaren sowie Pferdefleisch. Und auch Textilien und Uhren gibt es derzeit noch.

Ob in der Fronleichnamswoche der Markt ebenfalls auf Mittwoch, den 29. Mai vorverlegt wird, werden die Händler von der Akzeptanz am 8. Mai abhängig machen. Denn auch hier gilt: ohne Kunden kein Markt! Ich hoffe wir sehen uns – auf dem Wochenmarkt in Bracht oder Brüggen.