Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Informationsveranstaltung zur energetischen Sanierung am 07.09. in Bracht

Die Burggemeinde Brüggen und die Verbraucherzentrale NRW laden am Mittwoch, 07.09, um 18.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung im BIG, Marktstraße 36 ein.

Diplom Ingenieurin Beate Uhr, Energieberaterin bei der Verbraucherzentrale NRW und Vertreter der Kreispolizeibehörde Viersen informieren umfassend zu den Themen „Energetisch Sanieren mit Komfort für alle Lebensphasen“ und „Einbruchschutz bei energetischen Sanierungsmaßnahmen“. Die Veranstaltung ist Teil der Aktion „Energieberatung im Quartier“, bei der die Bewohner des Quartiers rund um die Kahrstraße in Bracht die Möglichkeit haben in der Zeit von 29. August bis 30. September bei der Verbraucherzentrale NRW einen Termin für eine Energieberatung vor Ort zu vereinbaren.

Das Besondere: für die ersten 10 Bewohnerinnen und Bewohner die sich für einen Energieberatung entscheiden, übernimmt die Burggemeinde Brüggen die vollen Kosten in Höhe von 60,00 Euro für eine 90–minütige Beratung bei Ihnen zu Hause. Zu der Informationsveranstaltung sind alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Brüggen herzlich eingeladen. Sie erhalten nähere Informationen zu den Angeboten der Verbraucherzentrale und können bei Bedarf auch individuelle Termine vereinbaren.

Im Anschluss an die Veranstaltung stehen die Referentinnen und Referenten für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Brüggen wird Zentrum für den deutschen Squashsport

Vom 13. bis 18. September findet die 2. Auflage des Weltranglisten-Turniers in der Insel Brüggen geben.

In diesem Jahr wird es wieder ein Stelldichein der Squash Weltklasse in Brüggen geben – im vergangenen Jahr veranstaltete die Insel Brüggen erstmals nach 11 Jahren ein Weltranglistenturnier in Deutschland. Ausgerichtet wird der weltweit beachtete Event vom RS Brüggen e.V. in enger Zusammenarbeit mit der Insel Brüggen. Es kommen Spieler aus allen Teilen der Welt in die Burggemeinde – darunter nach der aktuellen Meldeliste Spieler aus Ägypten, Neuseeland, Tschechien, Spanien oder Ungarn. Danach werden Spieler aus 13 Nationen in Brüggen um Weltranglistenpunkte kämpfen, darunter vier Spieler aus den Top 100 der Weltrangliste.

Squash-Weltranglistenturniere hat es in Deutschland so lange nicht mehr gegeben, weil kein Veranstalter das finanzielle Risiko und die Organisation eines solchen Events übernehmen wollte. Der Turnierkalender weist über 150 Weltranglistenturniere in allen Teilen der Welt aus. Das Turnier, bei dem es um 6.000 Dollar Preisgeld geht, wird vom13. -18. September in der privat betriebenen multi-funktionalen Sportanlage Insel Brüggen, Weihersfeld 32, ausgerichtet.

„Auf der neu gebauten Tribüne der Insel Brüggen hat man eine tolle Sicht auf das Spielfeld und kann alle Ecken des Courts aus der Perspektive der Sportler verfolgen“, schwärmt Insel-Chef Paul-Ludger Schmitz. „Intensive Laufduelle und viele Spielzüge sind vorprogrammiert - das ist für Zuschauer sofort spannend.“

Rund 10 Millionen aktive Squash-Spieler zählt man rund um den Globus. Die besten kommen aktuell aus Ägypten, England und Frankreich – und aus allen 3 Ländern liegen in Brüggen Meldungen vor.

Das Brüggener Turnier hat sich vorgenommen, vor allem für junge Spieler eine Einstiegsoption in den Weltranglistensport anzubieten. „Es wird in jedem Fall tollen Sport und fantastische Matches zu bewundern geben“, ist Paul-Ludger Schmitz sicher.

Lokalkolorit gibt es aus der neugegründeten Regionalligamannschaft des RS Brüggen e.V. - deren TOP Spieler Toon van Baekel und Jordy Camps mit Wildcards am Start sind.

Das Brüggener Turnier ist eines der wenigen auf der Welttour, bei dem Spieler, abgesehen von Reisekosten, von weiteren Aufwendungen wie Hotelkosten und Verpflegung freigehalten werden; selbst einen Shuttleservice zu den Flugplätzen der Umgebung organisiert der Veranstalter. Das finanzielle Engagement der Insel Brüggen und die Unterstützung von Sponsoren machen die hochkarätige Veranstaltung erst möglich.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, vom 13. - 18. September in der Insel Brüggen Weltklassesquash zu erleben und dazu beizutragen, dass solche Events in Deutschland möglich bleiben. Die Einladung richtet sich ganz besonders auch an Sportinteressierte aus Brüggen. Aktuelle Informationen rund um das Turnier -auch zu Kartenvorbestellungen- sind auf www.insel-brueggen-open.deAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster. abrufbar.

Aufruf zur Bewerbung im Modellprojekt: "Bürger vernetzen Nachbarschaften. Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel"

Sehr geehrte Damen und Herren,

um Nachbarschaften in Kommunen dauerhaft zu stärken sowie die Vernetzung und den Austausch zu fördern, hat das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW (MBWSV NRW) die „Quartiersakademie NRW“ ins Leben gerufen.

Die Pressemitteilung über die Quartiersakademie NRW finden Sie hierAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster. .

Nun wird dieses Angebot durch das Modellprojekt „Bürger vernetzen Nachbarschaften. Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel“ ergänzt. Hier sucht das MBWSV NRW Initiativen, Vereine und Gemeinschaften, die Nachbarschaften vernetzen wollen, um ein konkretes Problem im Quartier zu lösen. Dabei erhalten Sie auf vielfältige Weise Unterstützung.

Glasfaserausbau in Brüggen: Nachfragebündelung bis 19. September verlängert.

Nachdem die erforderlichen 40% in der letzten Woche leider nicht erreicht wurden, können wir dennoch einen kleinen Erfolg verzeichnen: Ein ausführliches Gespräch mit der Deutschen Glasfaser hat heute Mittag dazu geführt, dass die Nachfragebündelung in Alst, Angenthoer, Boerholz, Born, Genholt, Genrohe und Lüttelbracht bis zum 19. September verlängert wird.

Mit im Moment etwa 30% abgeschlossene Vorverträge sind alle Beteiligten davon überzeugt, dass auch die letzten Prozente noch erreichbar sind. Teilweise fehlen in den einzelnen Ortsteilen wie Alst/Boerholz, Genrohe oder Angenthoer lediglich 10-15 Vorverträge um das superschnelle Netz der Zukunft für den gesamten Ortsteil zu holen.

Schon ab Oktober/November würden dann die Tiefbauarbeiten für den Glasfaserausbau in Brüggen beginnen.

Ist die Zielmarke erreicht, wird es nach den Sommerferien auch eine Nachfragebündelung in den anderen Gebieten der Burggemeinde (Brüggen, Bracht, Heidhausen, Oebel etc.) geben.

Kinderferienstart mit Kindertrödel

Im Rahmen der beliebten Ferienstart-Aktion des Brüggener Werberings am kommenden Freitag auf dem Kreuzherrenplatz veranstaltet das Viersener Versandantiquariat „Der Philosoph“ auf dem Schulhof der Brüggener Grundschule einen Kindertrödel. Ab 14.00 Uhr werden altes Spielzeug, Bücher und Kinderkleidung verkauft.

Anmeldungen sind noch möglich (versandantiquariat@der-philo-soph.de, oder unter der Telefonnummer +49 (0)2162 9189330). Teilnehmen können Kinder bis 15 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Eltern sollten dabei das Handeln dem Nachwuchs überlassen. Gewerbliche Händler sind nicht erlaubt.

Das schnellste Netz für Brüggen

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser plant, dass der Ausbau des neuen Glasfasernetzes (FTTH = Fiber to the home) neben den Nachbargemeinden Niederkrüchten und Schwalmtal jetzt auch in der Burggemeinde Brüggen Einzug halten soll.

Im Augenblick werden die Bürger von Angenthoer, Alst, Boerholz, Born, Genrohe, Genholt und Lüttelbracht befragt, ob sie das schnelle Glasfasernetz bekommen möchten.