Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Kreis Viersen erhält wöchentlich 1550 Impfdosen Landrat Dr. Coenen: "Wir erwarten, dass der Engpass beim Impfstoff anfangs zu Unmut führen wird."

Pressemitteilung von Montag, 18. Januar 2021 Kreis Viersen Pressestelle:

Kreis Viersen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat dem Kreis Viersen mitgeteilt, wie viele Impfdosen er zum Start des Impfzentrums am 1. Februar erhalten wird. Bis Ende März liefert das Land NRW pro Woche rund 1550 Impfdosen nach Viersen. Davon sind 1250 Impfdosen für die Über-80-Jährigen bestimmt, 300 für die weiteren Personen aus der Gruppe mit höchster Priorität – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste sowie aus dem Rettungsdienst. So schreibt es das Land vor.

Informationen zum Impfzentrum

Die SOnderseite zum Impfzentrum des Kreis Viersen in Viersen-Dülken finden Sie auf folgender Seite: www.kreis-viersen.de/ImpfzentrumAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

Mayors for Peace begrüßen Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages

Am 22. Januar 2021 tritt der von den Vereinten Nationen im Jahr 2017 verabschiedete Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. Atomwaffen sind ab jetzt völkerrechtlich geächtet und verboten.

Umbau ÖPNV-Haltestellen in Born

Kurz vor Weihnachten wurde die Haltestelle an der Kreuzstraße in Born in Fahrtrichtung Brüggen barrierefrei umgebaut. Die Haltestelle in Fahrtrichtung Schwalmtal wird, wie vom Fachausschuss beschlossen, ebenfalls als verkehrsberuhigende Maßnahme für die Tempo 30-Zone und zur Vergrößerung der Aufstellfläche für die Schüler verbreitert. Hierzu ist eine zeitweise Sperrung des Streckenabschnitts mit Hilfe einer Lichtsignalanlage (LSA) voraussichtlich ab der 3. KW notwendig. Für diese Sperrung ist gemäß der zuständigen Verkehrsbehörde (Kreis Viersen) eine Umleitungsstrecke vorzusehen. Für eventuell auftretende Unannehmlichkeiten bittet die Verwaltung um Verständnis.

Die ab 11. Januar geltende Coronaschutzverordnung

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-01-07_coronaschvo_ab_11.01.2021_lesefassung.pdfAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

Neue Tempo 30 Zone in Born

Nachdem auch der Kreis Viersen als zuständige Behörde sein Einvernehmen erteilt hat und die erforderliche verkehrsrechtliche Anordnung vorliegt, konnten nun die Arbeiten zur Erweiterung der Tempo 30 Zone in Born abgeschlossen werden.