Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Gewinner bei den Gemeindewerken

Beim Weihnachtsgewinnspiel hatten Nicole Schumacher, Brigitte Paschmanns und Ina Rehberg je einen noblen Wassersprudler gewonnen. Jetzt konnten sie die Geräte bei der Gemeindewerke Brüggen GmbH im Brachter Gewerbegebiet Holtweg in Empfang nehmen.

Neben Kaffee und Kuchen gab es für die Gäste Informationen über die Gemeindewerke, die neben Trinkwasser inzwischen auch Naturstrom aus Wasserkraft verkaufen. Eine besondere Überraschung gab es am Schluss für Simon Rehberg, der seiner Mutter beim Gewinnspiel geholfen hatte: Er durfte bei einer Spritztour mit dem Elektroauto „Twizy“ der Gemeindewerke mitfahren.

Tag der Umwelt 2013: Gute Beteiligung und weniger Müll

Das Wetter meinte es diesmal gut mit den fleißigen Helferinnen und Helfern, die dem Aufruf der Gemeinde zum „Saubermachen“ anlässlich des Tages der Umwelt gefolgt waren und in allen Ortsteilen achtlos weggeworfenen Unrat einsammelten. Nachdem es an den Tagen zuvor noch heftig geschneit hatte, gab’s zum Umwelttag erstmals einstellige Plusgrade und sogar die Sonne zeigte sich gelegentlich.

Die Liste der Teilnehmer war relativ lang; so beteiligten sich unter anderem der Luftsportverein Brüggen-Schwalmtal, der Heimatfreunde Born, die Antonius-Bruderschaft Born, der Schützenverein Gut Schuss, der Hegering Bracht, die Jugendfeuerwehr, die Alten Fruende 07, die Schützengesellschaft Börholz-Alst, die Leichtathletikabteilung TuRa Brüggen, sowie Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule. Mit dabei auch einige Vertreter der örtlichen Parteien und Wählergruppen. Mit einer großen Gruppe sammelte der Reiterhof Heidehof Gendrisch Unrat entlang der Reitwege. Stark vertreten waren auch die Brachter Pfadfinder Royal Rangers. Bereits am Vortag hatten sich zahlreiche Grundschülerinnen und -schüler aus Brüggen, Bracht und Born und die Waldgruppe Schloss Dilborn nützlich gemacht.

„Wir hatten deutlich mehr Teilnehmer als in den Vorjahren“, freute sich Ordnungsamtsleiter Jürgen Mörschbächer. Insgesamt wurde weniger Müll gesammelt als sonst. Jürgen Mörschbächer sah das positiv: „Das lag nicht am mangelnden Engagement der der Teilnehmer, es wurde ganz offensichtlich weniger Müll weggeworfen.“ Dennoch gab es wieder einige originelle Funde, so zwei Fernseher, ein Kindertrampolin und ein Bobbycar. Die Gemeinde Brüggen dankt auf diesem Wege nochmals allen Helferinnen und Helfern herzlich für ihr Engagement.

Weiterbildungsmaßnahme für Kindertagesstätten im DRK-Zentrum Brüggen-Bracht erfolgreich abgeschlossen

Vor genau einem Jahr fiel im Brachter DRK-Zentrum der Startschuss zu einer umfangreichen Weiterbildungsmaßnahme für Führungs- und Führungsnachwuchskräfte aus Kindertagesstätten des Deutschen Roten Kreuzes. In fröhlicher Atmosphäre konnten die 20 Teilnehmerinnen jetzt ihre Zertifikate entgegen nehmen und den erfolgreichen Abschluss feiern. Die Teilnehmerinnen aus den DRK Kreisverbänden Viersen, Niederrhein, Rhein-Sieg und Düsseldorf wurden in acht Ausbildungseinheiten über insgesamt 130 Stunden unter anderem in Personalführung, Betriebswirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit für ihre Aufgaben qualifiziert.

Dr. Anna Stegemann, Referatsleiterin Familienhilfe des DRK Landesverbandes Nordrhein dankte dem Trainerteam für seine erfolgreiche Arbeit. Gerd Schwarz seitens der Gemeinde und des DRK Ortsvereins Brüggen und DRK Kreisgeschäftsführer Detlef Blank gratulierten den Absolventinnen im Rahmen einer Feierstunde zu dem erfolgreichen Abschluss und zu dem gezeigten Durchhaltevermögen. „Die Teilnehmerinnen und das Trainerteam haben sich im DRK-Zentrum in Bracht sehr wohlgefühlt, es bietet eine gute Möglichkeit, Seminare konzentriert durchzuführen“, lobte Dr. Stegemann die multifunktional genutzte Einrichtung. Ein herzliches Dankeschön gab es auch für Andrea Hendricks. Die Leiterin der DRK-Kindertagesstätte Sternenland, die sich ebenfalls im DRK-Zentrum befindet, hatte mit ihrem Team hervorragend für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt. Detlef Blank nutzte die Gelegenheit, die Anwesenden darüber zu informieren, dass der Bauantrag für die Betreuung der unter 3-jährigen Kinder in der Kita Sternenland gestellt wurde und man auf einen Baubeginn im April hofft.Schließlich wurde der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildungsmaßnahme in gemütlicher Runde gebührend gefeiert.

Spannende Weltreise mit Früchten

Die Sache glich schon einer Forschungsreise, als es im Gemeindejugendtreff Second Home darum ging, die Früchte der Welt zu entdecken. Und alle Früchte sahen so unterschiedlich aus und wie die wohl schmeckten? Müssen die geschält werden oder reicht es sie abzuwaschen? Hat das Ding Kerne oder was bedeuten die Punkte da in der Mitte? Was kann man von einer Physalis essen und wie schneidet man eine Mango auf? Fragen über Fragen, die die Kinder hatten, als sie den bunten Tisch voller Obst sahen.

Zuerst wurden Bücher gewälzt um Näheres zu erfahren und die Früchte zu bestimmen. Dann wurde alles kleingeschnitten und genau und begutachtet. Alle „Forscher“ trauten sich auch, jede Frucht zumindest zu probieren, auch wenn man sie dann nachher als „zu bitter“, „zu glibberig“ oder „zu hart“ empfand. Eindeutige Favoriten waren Trauben, Erdbeeren und Bananen. Einige Kinder entdeckten, dass frische Ananas und Mango auch ganz toll schmecken. Beim abschließenden Raten, welche Frucht man denn da gerade isst, haben alle mit Bravour die Prüfung bestanden und einige haben sich sogar vorgenommen, demnächst öfter einmal etwas Neues auszuprobieren.

Den Kindern hat die Weltreise mit Früchten so viel Spaß gemacht, dass Second-Home-Leiterin Gaby Wintraken bereits eine Wiederholung mit Gemüse plant.

Jens Leewen holt Bronze bei Deutschen Meisterschaften

Jens Leewen von der TG Jeong Eui Nettetal erkämpft sich die Bronzemedaille und schrammt hauchdünn am Finale der Deutschen Meisterschaft im Taekwondo in Ingolstadt vorbei.

Es war von vornherein ein besonderer Tag für Jens Leewen und Trainer Björn Pistel, hatten sie doch beide am Tag der Deutschen Meisterschaften der Senioren Geburtstag. An feiern wurde zunächst jedoch nicht gedacht, denn die Deutschen Meisterschaften im bayerischen Ingolstadt sind eines der Highlights im Kalender der TG Jeong Eui.

Evangelischer Bastelkreis spendete fürs Seniorenhaus Schleveringhoven

Über eine Spende des evangelischen Bastelkreises Bracht in Höhe von 300,00 Euro konnte sich jetzt Barbara Hagemann, Leiterin des Brachter Seniorenhauses Schleveringhoven, freuen. Es handelt sich dabei um den Erlös aus dem Weihnachtsbasar des Bastelkreises, den Gisela Schidzick und Frau Melcher überreichten.