Vater, Mutter und Baby vor einem Baum

Eine kleine Weihnachtsaktion

Auch wenn die Menschen aufgrund der Kontaktbeschränkungen in diesem Jahr keine gemeinsame, besinnliche Vorweihnachtszeit verbringen können finden sich immer wieder Möglichkeiten doch füreinander da zu sein und sei es nur durch ein paar nette Worte.

„Pujacken en ‘ne Panneschopp“ – Die westdeutsche Dachziegel- und Röhrenindustrie im Grenzgebiet der Kreise Kempen und Erkelenz Online-Vortrag von Dr. Ina Germes-Dohmen, Kempen

Auf Initiative des Kempener Geschichts- und Museumsvereins hält die Kempener Historikerin Dr. Ina Germes-Dohmen am Sonntag, dem 17. Januar um 11.15 Uhr einen online-Vortrag zur Geschichte der Dachziegelindustrie im Grenzgebiet. Dieser Vortrag wird über das Videokonferenz-Tool Zoom zu sehen sein, eine vorherige Anmeldung bei Zoom ist nicht nötig. Der Link zum Vortrag ist ab dem 10. Januar auf der Homepage des Vereins www.kgmv.org unter Aktuelles/Veranstaltungen zu finden.

Neue Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Ab 1. Dezember gelten folgende neue Regeln:

Kontaktreduzierung in der Öffentlichkeit

  • Private Treffen im öffentlichen Raum sind auf den eigenen und einen weiteren Haushalt zu reduzieren.
  • Insgesamt dürfen sich maximal 5 Personen treffen.
  • Kinder bis 14 Jahre werden bei der Berechnung der Personenzahl nicht mitgezählt.

Ausweitung der Maskenpflicht

  • Die Maskenpflicht wird auf alle Innen- und Außenbereiche ausgeweitet, wo Menschen auf engem Raum für längere Zeit aufeinandertreffen.
  • Dazu gehört auch die generelle Maskenpflicht vor Geschäften und Einkaufszentren sowie auf den dazugehörigen Parkplätzen.
  • In geschlossenen öffentlichen Räumen ist eine Alltagsmaske zu tragen. Dies gilt auch am Arbeitsplatz, wenn keine 1,5 Meter Abstand möglich sind.

Regelungen für Weihnachten

  • Vom 23.12.2020 bis 1.1.2021 dürfen im engsten Familien- und Freundeskreis maximal zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten zusammenkommen.
  • Kinder bis 14 Jahre werden bei der Berechnung der Personenzahl nicht mitgezählt.

Silvester-Feuerwerk

  • Zum Jahreswechsel 2020/2021 sind öffentlich veranstaltete Feuerwerke grundsätzlich untersagt.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.land.nrw/coronaAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

Teilnahme am ADFC-Fahradklima-Test 2020 in der Burggemeinde erfolgreich beendet

Der ADFC führt alle zwei Jahre eine Befragung zu den Radverkehrsbedingungen in allen Kommunen Deutschlands durch. An der diesjährigen Umfrage des ADFC-Fahrradklima-Test nahmen 131 BrüggenerInnen teil. Damit konnte die Mindestteilnehmerzahl von 50 Personen im Gegensatz zum Jahr 2018 übertroffen werden und es ist sichergestellt, dass der ADFC die Radverkehrssituation für die Burggemeinde auswerten wird. Die Ergebnisse werden im Frühjahr vom ADFC veröffentlicht. Die Burggemeinde wird dann erneut berichten.

Vielen Dank an alle, die den Online-Fragebogen ausgefüllt! Für Fragen steht Ihnen bei der Burggemeinde Klimaschutzmanagerin Renate Kirsch, Telefon +49 (0)2163 5701-134, E-Mail: Renate.Kirsch@brueggen.de gerne zur Verfügung.

Brüggener Energiesparmodell in Schulen und Kindergärten auch in Coronazeit aktiv

Das Projekt “Einführung eines Energiesparmodells an Schulen und Kindergärten in Brüggen“ ist eine Maßnahme aus dem gemeindeeigenen Klimaschutzkonzept und wird mit 65 % im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesumweltministerium bezuschusst. Alle Brüggener Schulen und gemeindeeigenen Kindergärten sowie das Familienzentrum Vennmühle e.V. und die Kindergarten Kunterbunt K.I.B. e.V. beteiligen sich seit dem 01.07.2017.

Korrektur der Uhrzeit: Brandmeldeanlage der Burg Brüggen wird am 1.12.2020 ab 9 Uhr eprüft

HINWEIS: Korrektur der Uhrzeit! Am kommenden Dienstag, 01.12.2020 wird die Brandmeldeanlage der Burg Brüggen ab ca. 9.00 Uhr (nicht wie ursprünglich geplant um 14 Uhr) geprüft und währenddessen auch die Sirene der Anlage ausgelöst.