Planungsverfahren

Unsere aktuellen Planverfahren

Hier können Sie sich über die aktuellen Beteiligungsverfahren in der Bauleitplanung der Burggemeinde informieren.

Möchten Sie zu den Planverfahren Stellung nehmen, haben Sie Anregungen und Bedenken, wenden Sie sich bitte an die Burggemeinde Brüggen: Bürgermeister der Burggemeinde Brüggen, Klosterstraße 38 in 41379 Brüggen oder besuchen Sie persönlich das Planungsamt im Rathaus Brüggen - Eingang C, Zimmer 305/306 - während der Dienststunden (montags bis freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr außer freitags nachmittags). Die nachstehenden Ansprechpartner stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.


Straßenraumgestaltung der Borner Straße

Bitte hier klicken, um zu den Informationen und Unterlagen zur Borner Straße zu gelangen.


Flächennutzungsplan, 70. Änderung

Der Änderungsbereich liegt im Ortsteil Bracht. Die Änderung erfolgt im Parallelverfahren mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Bra/32 "Am Haus St. Franziskus". Ziel der Änderung ist die Darstellung von Gemeinbedarfsflächen mit der Zweckbestimmung Kindertageseinrichtung sowie Alteneinrichtung im Umfeld des Hauses St. Franziskus / Seniorenheims südlich der Straße Mevissenfeld. Durch das Verfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Kindertagesstätte geschaffen werden.

Verfahrensstand

  • Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vom 21.09.2018 bis einschließlich 22.10.2018 nach § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Bekanntmachung vom 13.09.2018 (28.08.2018)
  • Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Anschreiben und Verteiler vom 19.09.2018

Unterlagen


Bebauungsplan Bra/32 "Am Haus St. Franziskus"

Der Planbereich liegt im Ortsteil Bracht. Der Bebauungsplan wird im Parallelverfahren mit der 70. Änderung des Flächennutzungsplanes aufgestellt. Ziel des Bebauungsplanes ist die Festsetzung von Gemeinbedarfsflächen für eine Kindertagesstätte sowie für sozialen Zwecken dienende Gebäude und Einrichtungen (Tagespflege, Sozialstation und betreutes Wohnen) im Umfeld des Hauses St. Franziskus / Seniorenheims südlich der Straße Mevissenfeld. Durch das Verfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Kindertagesstätte geschaffen werden.

Verfahrensstand

  • Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vom 21.09.2018 bis einschließlich 22.10.2018 nach § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Bekanntmachung vom 13.09.2018 (28.08.2018)
  • Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Anschreiben und Verteiler vom 19.09.2018

Unterlagen


Flächennutzungsplan, 69. Änderung (Hotelplanung)

Der Änderungsbereich liegt im Ortsteil Brüggen. Die Änderung erfolgt im Parallelverfahren mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Brü/47 „Sondergebiet Hotel am Westring“. Durch die beiden Planverfahren sollen die Voraussetzungen für die Errichtung eines Hotels sowie die Herstellung von Pkw-Stellplätzen am Westring im Bereich des bisherigen Schotterparkplatzes gegenüber der Gesamtschule geschaffen werden. Gegenstand des Änderungsverfahrens ist die Darstellung einer Sonderbaufläche mit der Zweckbestimmung „Hotel“.

Verfahrensstand

  • Öffentliche Auslegung vom 17.08.2018 bis einschließlich 17.09.2018 nach § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Bekanntmachung vom 09.08.2018 (03.08.2018)
  • Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Anschreiben und Verteiler vom 13.08.2018

Unterlagen


Bebauungsplan Brü/47 "Sondergebiet Hotel am Westring"

Der Planbereich liegt im Ortsteil Brüggen. Der Bebauungsplan wird im Parallelverfahren mit der 69. Änderung des Flächennutzungsplanes aufgestellt. Durch die beiden Planverfahren sollen die Voraussetzungen für die Errichtung eines Hotels sowie die Herstellung von Pkw-Stellplätzen am Westring im Bereich des bisherigen Schotterparkplatzes gegenüber der Gesamtschule geschaffen werden. Gegenstand des Aufstellungsverfahrens ist die Festsetzung eines sonstigen Sondergebietes mit der Zweckbestimmung „Hotel“ nach § 11 Baunutzungsverordnung sowie die Festsetzung einer öffentlichen Verkehrsfläche zur Herstellung von Kfz-Stellplätzen.

Verfahrensstand

  • Öffentliche Auslegung vom 17.08.2018 bis einschließlich 17.09.2018 nach § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Bekanntmachung vom 09.08.2018 (03.08.2018)
  • Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)
  • Anschreiben und Verteiler vom 13.08.2018

Unterlagen


sonstige allgemeine Dokumente