Planungsverfahren

Unsere aktuellen Planverfahren

Hier können Sie sich über die aktuellen Beteiligungsverfahren in der Bauleitplanung der Burggemeinde informieren.

Möchten Sie zu den Planverfahren Stellung nehmen, haben Sie Anregungen und Bedenken, wenden Sie sich bitte an die Burggemeinde Brüggen: Bürgermeister der Burggemeinde Brüggen, Klosterstraße 38 in 41379 Brüggen oder besuchen Sie persönlich das Planungsamt im Rathaus Brüggen - Eingang C, Zimmer 305/306 - während der Dienststunden (montags bis freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr außer freitags nachmittags). Die nachstehenden Ansprechpartner stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.


Flächennutzungsplan, 66. Änderung

Der Änderungsbereich liegt im Ortsteil Brüggen. Ziel der Änderung ist die Überplanung des Gewerbe- und Industriegebietes entlang der Borner Straße. Entsprechend den gemeindlichen Zielvorstellungen soll die nördliche Teilfläche als Sonderbaufläche mit der Zweckbestimmung »Nahversorgung« ausgewiesen werden. Die südlichen Teilflächen sollen als Wohnbauflächen sowie als gemischte Bauflächen dargestellt werden. Für beide Teilgebiete werden im Parallelverfahren Bebauungspläne aufgestellt (Brü/44, Brü/45).

Verfahrensstand

Unterlagen

 

Bebauungsplan Brü/44 "Sondergebiet Nahversorgung nördliche Borner Straße"

Das Plangebiet liegt im Ortsteil Brüggen. Gegenstand des Bebauungsplanes ist die Festsetzung eines Sondergebietes für großflächigen Einzelhandel zur Errichtung eines Lebensmittel-Discounters, eines Drogerie-Fachmarktes sowie eines Getränke-Fachmarktes. Planungsziel ist darüber hinaus die Festsetzung öffentlicher Verkehrsflächen für die Herstellung eines Kreisverkehrsplatzes auf der Borner Straße sowie einer Verbindungsstraße zwischen diesem und dem südlichen Ausbauende der Straße Weihersfeld. Hierbei handelt es sich um ein Parallelverfahren zur vorstehenden 66. Änderung des Flächennutzungsplanes.

Verfahrensstand

Unterlagen


sonstige allgemeine Dokumente