Planungsverfahren

Rechtskräftige Bebauungspläne

Zur Bauleitplanung gehören die Flächennutzungsplanung als vorbereitende Bauleitplanung sowie die Bebauungsplanung als verbindliche Bauleitplanung.

Der Bebauungsplan ist ein verbindlicher Bauleitplan und wird aus dem Flächennutzungsplan entwickelt. Er wird für kleinere Teilgebiete aufgestellt und regelt verbindlich die Art und das Maß der baulichen Ausnutzung für die Grundstücke in seinem Geltungsbereich. In der Burggemeinde Brüggen sind insbesondere weite Teile der bebauten Ortskerne durch Bebauungspläne abgedeckt. Die Informationen des Bebauungsplanes sind für alle Eigentümer und Bauwilligen bindend, weil darin ganz konkret festgelegt ist, ob ein Bauvorhaben genehmigt werden kann oder nicht.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, die in den letzten Jahren rechtskräftig gewordenen Bebauungspläne - ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Rechtsverbindlichkeit - einzusehen. Alle Bebauungspläne, auch solche, die an dieser Stelle nicht aufgeführt sind, können beim Sachgebiet 2.2 Planung/Bauen/Technik der Gemeindeverwaltung eingesehen werden. Bei Bedarf werden Auszüge hieraus zur Verfügung gestellt.


Bebauungsplan Brü/09b „In der Haag/Burgwall“, 1. Änderung und Ergänzung
(Rechtskraft 21.12.2017)
Planzeichnung - Textteil - Begründung - Gestaltungssatzung/örtliche Bauvorschriften


Bebauungsplan Brü/18 „Am Grasweg“, 6. Änderung
(Rechtskraft 21.12.2017)
Planzeichnung - Textteil - Begründung - Gestaltungssatzung/örtliche Bauvorschriften (folgen)


Bebauungsplan Brü/45 „Wohnpark südlich der Borner Straße“
(Rechtskraft 21.12.2017)
Planzeichnung - Textteil - Begründung - Gestaltungssatzung/örtliche Bauvorschriften