Header Brueggen Beesel

Niederländisches „Wahlvokabular“ für das Wahlamt in Brüggen

„Een gemeenteraadsverkiezing is een verkiezing waarbij de gemeenteraad van een gemeente wordt gekozen.“

Neue und nicht unbedingt alltägliche niederländische Vokabeln hatten Annette Beckers und Thomas Jäger vom Wahlamt der Burggemeinde am Abend des 8. September 2020 gelernt. Denn sie hatten die Kollegen der Gemeinde Beesel eingeladen, mal hinter die Kulissen der anstehenden Kommunalwahlen zu schauen.

Zusammenarbeit mit der Gemeinde Beesel trotz Corona

Am 9. Juli durfte Bürgermeister Frank Gellen seinen Kollegen, den neuen Bürgermeister der Gemeinde Beesel, Bob Vostermanns, in der Burggemeinde begrüßen. Mit den neuen Quads der Brüggener Feuerwehr, die zur Waldbrandbekämpfung und -prävention im Einsatz sind, wurden diverse Örtlichkeiten im Depot und Brachter Wald besichtigt. Insbesondere wurde auch die neue Umgehungsstraße in Heidhausen in Augenschein genommen, die vielleicht zukünftig – sofern gewährleistet werden kann, dass der Verkehr in Heidhausen nachhaltig entlastet wird – dazu beiträgt, dass eine, zumindest zeitweise‚ Öffnung der Grenze am Weißen Stein erfolgen könnte. Anschließend erfolgte ein Pressetermin im Ratssaal. Bob Vostermanns bekannte sich klar zur Fortsetzung der nachbarschaftlichen und freundschaftlichen Beziehungen unserer Gemeinden und möchte diese mit Begeisterung ausbauen.

Ein Jahr Partnerschaft Beesel/Brüggen

Als wir mit der Entwicklung der strategischen Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Beesel und der Burggemeinde Brüggen begannen, konnten wir uns noch kein Bild von der Welt machen, in der wir heute leben. Eine Welt, in der die Grenzen plötzlich wieder ganz oder teilweise geschlossen sind und den Menschen geraten wird, so viel wie möglich zu Hause zu bleiben. Wir dachten, es sei normal, in Brüggen oder Beesel einkaufen zu gehen. Jetzt wissen wir, dass Viren auch nicht an der Grenze Halt machen und dass die Zusammenarbeit auf europäischer/euregionaler Ebene auch in der heutigen Zeit von wesentlicher Bedeutung ist. Es ist nicht nur mehr #gewoonsamen, aber es ist sicherlich #gewoonanders.

Corona-Zeiten in Beesel

Die Mitarbeiter der Gemeinde Beesel beobachten die Folgen und Auswirkungen für die Gemeinde. Die Gemeinde geht auf die Bevölkerung zu, informiert und fragt Anwohner und Unternehmer über Anträgen auf finanzielle Unterstützung, fragt nach Sorgen um schutzbedürftige Kinder. Die Einwohner und Einwohnerinnen werden nach allen Möglichkeiten unterstützt. Darüber hinaus gibt es auch viele Initiativen aus der Bevölkerung wie z.B. die Facebook-Seite Corona.

Der Königstag

Der Geburtstag des Königs wird normalerweise mit allen möglichen Aktivitäten im ganzen Land gefeiert.

Diesmal ging es beim Königstag darum, zu Hause zu bleiben.

Musiker beruhigten die Älteren Mitmenschen. Natürlich in entsprechender Entfernung.

Königliche Auszeichnung

Niederländer, die sich auf besondere Weise für die Gesellschaft verdient gemacht haben, können eine königliche Auszeichnung „lintje’" (Verdienstorden) erhalten. In der Gemeinde Beesel wurden drei Personen mit dem Verdienstorden von Oranien Nassau (niederländisch: Orde van Oranje-Nassau) ernannt: Frau Jetten Nellie-Lenaers, Frau Angelique Aelen-Giesen und Herr Herman Geerlings.

Bürgermeister Bob Vostermans brachte den Vorgeschlagenen eine Blume. Er durfte die Auszeichnungen noch nicht selbst überreichen. Das wird noch feierlich in diesem Jahr nachgeholt.

Magazin für junge Menschen

Die Gemeinde Beesel hat in dieser Krisenzeit ein Magazin „Gewoon Samen Fit Magazin“ für alle Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren herausgegeben. Neben dem Magazin, das allen auf die „Fußmatte“ fiel, gibt es im Internet unter www.beesel.nl/gewoonsamenfit alle Arten von Aktivitäten wie z.B. Wanderungen. Die Gemeinde Beesel hält es für wichtig, dass Kinder in der heutigen Zeit weiter Sport treiben und kreativ sind.

Kartengruß und Blumensamen vom Bürgermeister und Gemeinderat

Alle Einwohner der Gemeinde Beesel erhielten eine Karte im Namen des Bürgermeisters und des Gemeinderates.

Die Karte enthielt auch eine Tüte mit Blumensamen. Darin hieß es: “Gemeinsam machen wir die Gemeinde Beesel in der heutigen Zeit zu einer etwas fröhlichen Färbung”.

Online-Ratssitzung

Auch die Ratssitzung in Beesel ist anders geworden in dieser Zeit. Am Dienstag, 21. April, fand die erste digitale Gemeinderatssitzung der Gemeinde Beesel statt. Es war auch die erste Ratssitzung unter dem Vorsitz von Bürgermeister Bob Vostermans und mit Niki Vintcent als neuem Griffier. Es war eine technisch gut vorbereitete Sitzung, so dass die Beeseler zufrieden auf diese digitale Ratssitzung zurückblicken können. Annette Beckers vom Ratsbüro der Burggemeinde hat über Youtube diese Ratssitzung als Zuhörerin mitverfolgt und war begeistert, da dies derzeit in NRW nicht zulässig wäre.