Header Brueggen Beesel

De Binnestad van Brüggen moet nog mooier worden - We doen mee!

Gelieve dit blad los te maken en vóór 12 maart in te leveren in het stadhuis van Brüggen, Klosterstraße 38. U kunt van 6 februari tot 12 maart ook online deelnemen via https://www.jetzt-mitmachen.de/ortskern-brueggenAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster. . Op de website vindt u ook de enquête van kinderen en jongeren over de ontwikkeling van de gemeente Burg.

Niederländisches „Wahlvokabular“ für das Wahlamt in Brüggen

„Een gemeenteraadsverkiezing is een verkiezing waarbij de gemeenteraad van een gemeente wordt gekozen.“

Neue und nicht unbedingt alltägliche niederländische Vokabeln hatten Annette Beckers und Thomas Jäger vom Wahlamt der Burggemeinde am Abend des 8. September 2020 gelernt. Denn sie hatten die Kollegen der Gemeinde Beesel eingeladen, mal hinter die Kulissen der anstehenden Kommunalwahlen zu schauen.

Zusammenarbeit mit der Gemeinde Beesel trotz Corona

Am 9. Juli durfte Bürgermeister Frank Gellen seinen Kollegen, den neuen Bürgermeister der Gemeinde Beesel, Bob Vostermanns, in der Burggemeinde begrüßen. Mit den neuen Quads der Brüggener Feuerwehr, die zur Waldbrandbekämpfung und -prävention im Einsatz sind, wurden diverse Örtlichkeiten im Depot und Brachter Wald besichtigt. Insbesondere wurde auch die neue Umgehungsstraße in Heidhausen in Augenschein genommen, die vielleicht zukünftig – sofern gewährleistet werden kann, dass der Verkehr in Heidhausen nachhaltig entlastet wird – dazu beiträgt, dass eine, zumindest zeitweise‚ Öffnung der Grenze am Weißen Stein erfolgen könnte. Anschließend erfolgte ein Pressetermin im Ratssaal. Bob Vostermanns bekannte sich klar zur Fortsetzung der nachbarschaftlichen und freundschaftlichen Beziehungen unserer Gemeinden und möchte diese mit Begeisterung ausbauen.

Ein Jahr Partnerschaft Beesel/Brüggen

Als wir mit der Entwicklung der strategischen Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Beesel und der Burggemeinde Brüggen begannen, konnten wir uns noch kein Bild von der Welt machen, in der wir heute leben. Eine Welt, in der die Grenzen plötzlich wieder ganz oder teilweise geschlossen sind und den Menschen geraten wird, so viel wie möglich zu Hause zu bleiben. Wir dachten, es sei normal, in Brüggen oder Beesel einkaufen zu gehen. Jetzt wissen wir, dass Viren auch nicht an der Grenze Halt machen und dass die Zusammenarbeit auf europäischer/euregionaler Ebene auch in der heutigen Zeit von wesentlicher Bedeutung ist. Es ist nicht nur mehr #gewoonsamen, aber es ist sicherlich #gewoonanders.