Header Brueggen Beesel

Bob Vostermans voorgedragen als Burgemeester van Beesel

Bob Vostermans is op vrijdag 1 november voorgedragen als nieuwe burgemeester van Beesel.

De gemeenteraad van Beesel heeft de heer Vostermans (37) voorgedragen als de nieuwe burgemeester van Beesel. De raad heeft dit besluit op 1 november genomen in een besloten raadsvergadering. Na afloop hiervan is de voordracht van de nieuwe burgemeester van Beesel in een openbare raadsvergadering bekrachtigd en bekend gemaakt.

Bob Vostermans is op dit moment wethouder in de gemeente Horst aan de Maas. Hij begon zijn bestuurlijke loopbaan als raadslid van de gemeente Arcen en Velden. Hij is getrouwd, woont thans in Sevenum en heeft 2 kinderen.

Zusammenarbeit zwischen Beesel und Brüggen geht weiter - Tagespraktikum im Stadtmarketing der Burggemeinde Brüggen

Nach der erfreulichen Mitteilung über die Auszeichnung der Burggemeinde Brüggen für das besondere Europa-Engagement geht die Zusammenarbeit zwischen Beesel und Brüggen kontinuierlich weiter. Das Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Tourismus und Kultur um Guido Schmidt durfte die Kollegin aus Beesel, Shirley Meijers, zum Tagespraktikum im Rathaus der Burggemeinde begrüßen.

Besuch aus Beesel

Am 17.07.2019 besuchte der kommissarische Bürgermeister der Gemeinde Beesel, Wil Rutten, zusammen mit der Wethouderin Debbie Heesakkers die Burggemeinde.

Wir wünschen Will Rutten und seinem Team eine glückliche Hand und viel Erfolg.

Brüggener und Beeseler spielen zusammen Boule

Ein kurzer Bericht von Hartmut Funken zum Beeseler "Abenteuer"

Beesel liegt so nahe, aber boulemäßig unendlich fern von Brüggen.

Wir lernten nette Nachbarn kennen, aber sie präsentierten uns eine Spielform, die uns aus der "Boule-Steinzeit" zu stammen schien oder auch nur eine limburgische Variante war. Da sie auf einem Rasenplatz (Fußballfeld) spielen, benutzen sie weiße Golfbälle, da die kleineren Buts (hölzerne Zielkugeln beim Boule) in dem hohen Gras nicht zu sehen sind. Jedenfalls habe ich so etwas auf den vielen Turnieren in Deutschland und auch in der niederländischen Grenzregion noch nicht erlebt. Meine Mitspieler waren ebenso verblüfft und genossen jedoch den Kontakt mit den Beeselern, das Miteinander war herzlich und ausgezeichnet. Man kann feststellen, daß die Menschen beiderseits und trotz einer künstlichen Grenze einander nicht fremd sind und viele Gemeinsamkeiten haben.