Eine Mitarbeiterin des Bürgerservice mit einer Bürgerin

Dienstleistungen von A bis Z

Entwässerung von Haus und Grundstücken

Zur Hausentwässerung und Grundstücksentwässerung gehören alle privaten Abwasseranlagen zur Sammlung, Ableitung beziehungsweise Behandlung der Abwässer.

Es bestehen folgende Möglichkeiten

  • Anschluss an den öffentlichen Kanal
  • Wasserdichte, abflusslose Gruben
  • Kleinkläranlagen

Kanalhausanschlüsse stellen den Regelfall der Abwasserbeseitigung dar. Ist ein öffentlicher Kanal vorhanden, muss an diesen angeschlossen werden. Grundstücksanschlussleitungen, also Anschlussstutzen und Leitungen vom öffentlichen Sammler bis zur Grenze des jeweils anzuschließenden Grundstücks sind kein Bestandteil der öffentlichen Abwasseranlage, sondern privates Eigentum des Anschlussnehmers. Die Kosten für die Herstellung sind vom Eigentümer zu tragen, die Arbeiten werden von der Burggemeinde in Auftrag gegeben.

Kann ein Grundstück aus technischen, betrieblichen, topographischen oder anderen Gründen nicht an den öffentlichen Kanal angeschlossen werden, kann die Abwasserbeseitigung nur über abflusslose Gruben oder Kleinkläranlagen erfolgen. Mehr Informatione dazu erhalten Sie unter Abflusslose Gruben und Kleinkläranlagen.

Erforderliche Unterlagen

Je nach Art der Abwasserbeseitigung werden unterschiedliche Unterlagen benötigt. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder persönlich an die unten genannten Ansprechpartner.

Der Anschluss an den öffentlichen Kanal ist im Bauantrag im amtlichen Lageplan mit einzuzeichnen. Ist noch kein Anschluss vorhanden, beantragen Sie ihn bitte schriftlich bei der Burggemeinde. Ihm muss ein Lageplan neueren Datums mit dem eingezeichneten Anschluss beigefügt sein. Vermerken Sie bitte auch die Kostenübernahme durch den Eigentümer.

Abflusslose Gruben sind der Burggemeinde Brüggen anzuzeigen. Die Größe der Grube muss mit der Gemeinde abgesprochen werden.

Für die Errichtung einer Kleinkläranlage brauchen Sie eine wasserrechtliche Erlaubnis von der unteren Wasserbehörde beim Kreis Viersen.

Gebühren

Für die Herstellung eines Kanalhausanschlusses werden zusätzlich zu den Herstellungskosten Gebühren in Höhe von 22,00 Euro erhoben.

Dokumente & Onlinedienste

Zuständig