Eine Mitarbeiterin des Bürgerservice mit einer Bürgerin

Dienstleistungen von A bis Z

Führerscheinantrag

Den Führerschein kann man bereits fünf Monate vor Vollendung des Mindestalters beantragen. Für den Antrag ist mit einer Bearbeitungszeit von etwa sechs Wochen zu rechnen, in der die vorgeschriebenen Ermittlungen durchgeführt werden. Anträge auf Erteilung und Erweiterung werden im Bürgerservice der Burggemeinde Brüggen entgegengenommen und an das Straßenverkehrsamt des Kreises Viersen zur Bearbeitung weitergeleitet.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Lichtbild mit der Mindestgröße von 36 mal 45 Milimetern ohne Kopfbedeckung.
  • Sehtestbescheinigung
  • Nachweis über die Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Abgestempelter Antrag durch die Fahrschule
  • Bei begleitendem Fahren ab 17 Jahren wird zusätzlich das Formular der Fahrschule und eine Kopie des Führerscheines des Begleiters benötigt.

Gebühren

  • Für den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis für die Klasse M und LT beträgt die Gebühr 42,60 Euro.
  • Für den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis für die Klassen C1 und C1E, C und CE, D1 und D1E, D und DE, A, A1, B und BE beträgt die Gebühr 43,40 Euro.
  • Für die Erweiterung der bereits vorhanden Fahrerlaubnis Klasse A, A1, B, BE, C1, C1E, C, CE, D, DE, D1, D1E beträgt die Gebühr 42,60 Euro.
  • Für die Erweiterung und gleichzeitige Umstellung eines Papierführerscheins auf einen EU-Kartenführerschein entsteht eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 15,30 Euro.
  • Für begleitendes Fahren ab 17 Jahren entsteht eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 13,30 Euro für jeden Begleiter.

Zuständig