Eine Mitarbeiterin des Bürgerservice mit einer Bürgerin

Dienstleistungen von A bis Z

Haushaltshilfen

Alle im Haushalt beschäftigten Personen müssen binnen einer Woche dem zuständigen Unfallversicherungsträger gemeldet werden. Hierzu genügt eine formlose Anmeldung per Brief, Postkarte, Telefonanruf, Telefax oder E-Mail beimrheinischen Gemeindeunfallversicherungsverband.

Die gesetzliche Unfallversicherung ist für den Beschäftigten beitragsfrei. Die Kosten werden vom Arbeitgeber, also von Ihnen als Haushaltsführende oder Haushaltsführenden getragen. Der zu entrichtende Jahresbeitrag beträgt für eine Teilzeitkraft pauschal 30,00 Euro. Wird dem Gemeindeunfallversicherungsverband ein Arbeitsunfall einer nicht gemeldeten Haushaltshilfe bekannt, so kann dieser ein Bußgeld und Beiträge von bis zu 4 Jahren rückwirkend erheben.

Weitere Informationen enthält ein Faltblatt des Rheinischen Gemeindeunfallversicherungsverbandes, das in den Rathäusern Brüggen und Bracht für Sie bereitliegt.

Zuständig