Eine Mitarbeiterin des Bürgerservice mit einer Bürgerin

Dienstleistungen von A bis Z

Hundesteuer

Nach der Hundesteuersatzung der Burggemeinde Brüggen ist Gegenstand von Steuern das Halten von Hunden im Gemeindegebiet. Sie als Hundehalter sind dabei der Steuerpflichtige und deshalb zur Anmeldung und Abmeldung Ihres Hundes und zu seiner ordnungsgemäßen Haltung verpflichtet.

Die Anmeldung zur Hundesteuer kann vollständig ausgefüllt und unterschrieben an das Steueramt der Burggemeinde Brüggen geschickt werden.

Der jährliche Hundesteuersatz beträgt:

  • beim einem Hund 78,00 Euro.
  • bei zwei Hunden jeweils 102,00 Euro.
  • bei drei oder mehr Hunden jeweils 120,00 Euro.
  • bei ein oder mehr gehaltenen gefährlichen Hunden 660,00 Euro je Hund.

Ermäßigung des Steuersatzes

  • Für Hunde die zur Bewachung von Gebäuden erforderlich sind, welche von dem nächsten bewohnten Gebäude mehr als 200 Meter entfernt liegen, wird die Steuer auf Antrag auf die Hälfte des Steuersatzes ermäßigt.
  • Für Hunde, die als Meldehunde, Sanitätshunde oder Schutzhunde verwendet werden und die dafür vorgesehene Prüfung vor Leistungsprüfern eines der Gemeinde anerkannten Vereins oder Verbandes mit Erfolg abgelegt haben, wird die Steuer auf Antrag auf die Hälfte des Steuersatzes ermäßigt. Die Ablegung der Prüfung ist durch das Vorlegen eines Prüfungszeugnisses nachzuweisen und die Verwendung des Hundes in geeigneter Weise glaubhaft zu machen. Die Anerkennung des Vereins oder Verbandes erfolgt auf Antrag, wenn glaubhaft gemacht wird, dass die antragstellende Vereinigung über hinreichende Sachkunde und Zuverlässigkeit für die Durchführung der Leistungsprüfung verfügt.
  • Für Empfänger von Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz und diesen einkommensmäßig gleichstehenden Personen wird die Steuer auf Antrag auf die Hälfte des Steuersatzes ermäßigt. Dies gilt nur für einen Hund.
  • Für Hunde, die zur Bewachung von landwirtschaftlichen Anwesen erforderlich sind, welche von dem nächsten im Zusammenhang bebauten Ortsteil mehr als 400 Meter entfernt liegen, ist die Steuer auf Antrag auf ein Viertel des Steuersatzes zu ermäßigen.

Der Antrag auf Steuerermäßigung ist spätestens zwei Wochen vor Beginn des Monats, in dem die Steuervergünstigung wirksam werden soll, schriftlich bei der Gemeinde zu stellen.

Hundesteuerbefreiung

Eine Steuerbefreiung gilt für Personen, die sich nicht länger als zwei Monate in der Burggemeinde Brüggen aufhalten. Sie müssen nachweisen können, dass die Hunde in einer anderen Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland versteuert werden oder von der Steuer befreit sind.

Eine Steuerbefreiung wird auf Antrag gewährt für Hunde die ausschließlich dem Schutz und der Hilfe Blinder, Tauber oder sonst hilfloser Personen dienen. Sonst hilflose Personen sind solche Personen, die einen Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen B, BL, aG oder H besitzen.

Weiterhin wird Steuerbefreiung auf Antrag gewährt, für nicht zu Erwerbszwecken gehaltene Hunde, die als Gebrauchshunde ausschließlich zur Bewachung von nicht gewerblich gehaltenen Herden verwandt werden. Dies umfasst die hierfür benötigte Anzahl der Hunde.

Der Antrag auf Steuerbefreiung ist spätestens zwei Wochen vor Beginn des Monats, in dem die Steuervergünstigung wirksam werden soll, schriftlich bei der Burggemeinde zu stellen.

Bei persönlicher Antragsstellung bitte Folgendes mitbringen:

  • Ausgefüllter und unterschriebener Vordruck.
  • Ihre Bankverbindung und der unterschriebene Abbuchungsauftrag, falls eine Abbuchung gewünscht ist.
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Entsprechende Nachweise wie zum Beispiel Sozialhilfebescheid, falls Voraussetzungen für eine Steuerermäßigung vorliegen.

Hundesteuermarke

Die Hundesteuermarke wird Ihnen nach der Hundeanmeldung, mit dem Hundesteuerbescheid zugesandt. Sie gilt als Anmeldebestätigung und ist deshalb vom Hund zu tragen.

Bei Verlust der Hundemarke, wird im Steueramt eine Verlustanzeige aufgenommen und Ihnen eine Ersatzmarke ausgehändigt.

Bei Verlust der Hundesteuermarke wird für die Ersatzmarke eine Verwaltungsgebühr von 3,00 Euro berechnet.

Weitere Informationen zur Hundesteuer in Brüggen finden Sie in der aktuellen Hundesteuersatzung in unserem Ortsrecht oder über den folgenden Link: Ortsrecht Sachgebiet 1.2 - Finanzen

Dokumente & Onlinedienste

Zuständig