Eine Mitarbeiterin des Bürgerservice mit einer Bürgerin

Dienstleistungen von A bis Z

Kinderreisepass

Ab dem 01.01.2005 werden Kinderreisepässe ausgestellt. Er ist 6 Jahre gültig und kann bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verlängert werden. Er wird unabhängig vom Alter des Kindes mit einem Lichtbild versehen ausgestellt.

Falls erforderlich, kann das Lichtbild aktualisiert werden. Das gilt auch für Kinderreisepässe, die vor dem 01.01.2007 bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ausgestellt wurden.

Kinderausweise alter Art werden seit dem 01.01.2006 nicht mehr ausgestellt oder verlängert. Sie behalten ihre Gültigkeit bis zum Ablauf des Gültigkeitsdatums.

Die Eintragung von Kindern in den Reisepass der Eltern ist seit dem 01.11.2007 nicht mehr möglich.

Diese Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind ab dem 26.06.2012 ungültig. Ab diesem Tag braucht jedes Kind, unabhängig vom Alter, beim Verlassen der Landesgrenze ein eigenes Identitätsdokument, das bedeutet entweder einen Kinderreisepass, einen Personalausweis oder einen Reisepass. Ab diesem Stichtag verliert der bisherige Eintrag im Reisepass der Eltern seine Gültigkeit.

Diese Dienstleistung bieten wir Ihnen sowohl im Rathaus Brüggen als auch im Rathaus Bracht an.

 

Erforderliche Unterlagen

  • Sorgerechtsbescheinigung bei nichtehelichen Kindern, die ab dem 1.7.1998 geboren sind oder gegebenenfalls einen Sorgerechtsbeschluss
  • Personalausweis oder Reisepass beider Erziehungsberechtigter beziehungsweise des Erziehungsberechtigten.
  • Einen formlosen AntragAchtung, Dokument öffnet sich in einem neuen Fenster.auf Ausstellung eines Kinderreisepasses mit der Unterschrift des Erziehungsberechtigten.
  • Geburtsurkunde des Kindes bei erstmaliger Ausstellung
  • Ab Geburt ein aktuelles Lichtbild
  • Ab dem 10. Lebensjahr Unterschrift des Kindes beziehungsweise ab dem 7. Lebensjahr, wenn es schreibkundig ist.

Gebühren

  • 13,00 Euro bei Erstausstellung oder Ersatzausstellung
  • 6,00 Euro bei Ausweisverlängerungen oder einem Bildnachtrag

Dokumente & Onlinedienste

Zuständig