Die Rathäuser Brüggen und Bracht

Information zu Kitabeiträgen

Wie uns der Städte- und Gemeindebund heute (16.06.2021) mitteilt, haben die kommunalen Spitzenverbände und die Koalitionsfraktionen im Landtag NRW eine Einigung über die Erstattung der Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen und die Offene Ganztagsschule für die Monate Februar bis Mai 2021 erzielt. Die Gespräche hatten sich in den vergangenen Wochen zunehmend als schwierig entwickelt. Dabei ist es gelungen, das Angebot des Landes von zwei auf drei Monate Kostenbeteiligung nachzubessern.

Die Einigung sieht Folgendes vor:

  • Für Februar 2021 werden die Elternbeiträge jeweils hälftig von Land und Kommunen übernommen, da die Einrichtungen wie im Januar 2021 vollständig geschlossen waren.
  • Für die Monate März bis einschließlich Mai 2021 wird die Verabredung aus 2020 erneuert. Hier übernahmen die Eltern 50 Prozent der Beiträge. Kommunen und Land teilten sich die verbleibenden 50 Prozent jeweils zur Hälfte. Diese Regelung wird für die Monate März 2021 bis einschließlich Mai 2021 erneut angewendet.
  • Sollten nach den Sommerferien 2021 pandemiebedingt erneut Einschränkungen erforderlich sein, soll bei einer möglichen erneuten Kostenübernahme von Elternbeiträgen die tatsächliche Inanspruchnahme der Kitas und OGS so weit wie möglich Berücksichtigung finden. Hierfür werden die kommunalen Spitzenverbände einen Vorschlag vorlegen.
  • Zudem gehen wir davon aus, dass das Land im zweiten Halbjahr 2021 je nach weiterem Pandemieverlauf keine einseitigen Erklärungen zum Betrieb der Kitas bzw. der OGS abgibt, sondern dies mit den kommunalen Spitzenverbänden abstimmt.

Das zuständige Kreisjugendamt wird diese Regelung voraussichtlich zeitnah umsetzen und die Städte und Gemeinden anweisen entsprechend zu verfahren.

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

In der 22.Kalenderwoche, werden im Gemeindegebiet Brüggen die Eichenprozessionsspinner mittels diverser Sprühtechniken bekämpft.

Ab Mitte April, in diesem Jahr eher später aufgrund der niedrigen Temperaturen, beginnt die Raupenzeit des Eichenprozessionsspinners, einer von Juli bis September aktiven Mottenart. Die Raupen sind für den Menschen auf Grund ihrer giftigen Behaarung gefährlich. Bei Kontakt mit der Haut können starke Juckreize oder allergische Schockreaktionen auftreten. Werden Raupenhaare eingeatmet, kann es zu Entzündungen der Luftwege kommen.

Zur Bekämpfung wird der Wirkstoff FORAY ES (Bacillus thuringiensis) auf die Blätter der Eichen gesprüht. Dieser Wirkstoff ist nicht giftig und nicht bienengefährlich, kann jedoch klebrige Rückstände auf Autos, Fahrrädern und anderen Oberflächen hinterlassen. Die Besprühung findet an Straßen mit Eichenbestand, vor allem in den Gebieten der Borner Straße, der Hochstraße, der Straße In den Benden, der Roermonder Straße, dem Weihersfeld, dem Wolfsbend, Deichweg und dem Westring statt.

Weitere Planung zur Umgestaltung Kreuzherrenplatz

Der Rat der Burggemeinde Brüggen hat in seiner Sitzung am 23.03.2021 beschlossen, erneut über die Umgestaltung zu beraten und beschließen. Damit folgte er dem gemeinsamen Antrag von Bündnis90/Die Grünen, SPD, Wir und FDP vom 03.03.2021, die in der Ratssitzung am 15.12.2020 präsentierte Planungsvariante einer Neugestaltung des Kreuzherrenplatzes mit Erhalt des Silberahorns in die weitere Ausgestaltungsplanung einzubeziehen.

Öffnung Brüggener Hallenbad

Das Brüggener Hallenbad öffnet in der kommenden Woche wieder seine Türen für Badegäste und Vereine. Aufgrund der noch angespannten Lage während der Corona – Pandemie und der hohen Nachfrage durch Schulen und Vereine, können der Öffentlichkeit derzeit folgende Öffnungszeiten angeboten werden.

Dienstag bis Freitag - Frühschwimmen: 06:30 - 08:00 Uhr
Freitags Badebetrieb: 15:00 - 20:45 Uhr
Sonntags Badebetrieb: 06:30 - 12:45 Uhr
Fronleichnam: wie Sonntag

Leider kommt es aufgrund der Pandemie noch zu Einschränkungen, z.B. keine gemeinsame Nutzung durch Schule und Öffentlichkeit. Der Nachweis eines negativen Coronatests ist zwingend erforderlich, auch die zulässige Personenzahl im Hallenbad ist begrenzt. Es kann durch die Einschränkungen zu Wartezeiten kommen – eine Anmeldung ist nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

Corona-Inzidenz im Kreis Viersen unter 50

Mit sinkenden Inzidenz-Werten unter 50 im Kreis Viersen sind –falls es die nächste 5 Werktage dabei bleibt- auch weitere Öffnungen und Lockerungen abzusehen.

Verständlicherweise fällt es mittlerweile immer schwerer einen Überblick über die neuen Regelungen und Lockerungen zu behalten. Deshalb empfehlen wir, sich auf folgenden Seiten zu informieren:

Einen aktuellen Überblick darüber, welche Regelungen bei welcher Inzidenz gelten, gibt es in einer Tabelle auf der Seite des MAGS: LinkAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

Zudem gibt es im Rheinischen Spiegel einen schönen Artikel, der die möglichen neuen Regeln sehr einfach erklärt: LinkAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

Straßensanierung Lüttelbrachter Straße

Die Burggemeinde Brüggen beabsichtigt ab Donnerstag, den 27.05.2021 durch ein beauftragtes Unternehmen Arbeiten im Bereich der Lüttelbrachter Straße im Bereich vom Kreisverkehr bis zum Ortsausgang Richtung Born durchzuführen.
In dem genannten Bereich werden Schachtdeckel saniert und Rinnen reguliert, sowie die oberste Asphaltdeckschicht gefräst und erneuert. In diesem Zusammenhang wird die Lüttelbrachter Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Es werden von beiden Seiten Sackgassen gebildet, die nur eine eingeschränkte Wendemöglichkeit (nur PKW) aufweisen.
Die Anwohner wurden bereits vorab schriftlich über die Einschränkungen informiert.
Bei Problemen sprechen Sie uns oder die Baufirma gerne an. Oft sind es Kleinigkeiten, die man Vorort schnell regeln kann. An den Tagen an dem die neue Asphaltdecke gezogen wird, kann die Straße in den entsprechenden Abschnitten für 24 h nicht befahren werden.


Ortskundige bitten wir den Bereich weiträumig zu umfahren. Für die Unannehmlichkeiten bitten wir vielmals um Entschuldigung.