Die Rathäuser Brüggen und Bracht

Bundestagswahl am 24. September 2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. In der Burggemeinde sind zu dieser Wahl ca. 12.100 Personen wahlberechtigt.

Wahlberechtigt ist,

wer Deutsche/r im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist und am Wahltage

  1. das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  2. nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist und
  3. seit mindestens drei Monaten, also seit dem 24.06.2017 in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält. Unter bestimmten Voraussetzungen sind auch Deutsche wahlberechtigt, die im Ausland leben (sogenannte „Auslandsdeutsche“)

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein besitzt. Die Mitteilung, dass Sie wahlberechtigt sind erhalten Sie durch die Wahlbenachrichtigung, die in der Zeit vom 25. August bis 3. September zugestellt sein sollte. Der Briefumschlag ist als Wahlpost kenntlich gemacht. Falls Sie bis zum 3. September keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber glauben wahlberechtigt zu sein, sollten Sie sich im eigenen Interesse beim Wahlamt melden.

Die Wählerverzeichnisse zur Bundestagswahl für die 17 allgemeinen Wahlbezirke der Burggemeinde Brüggen werden in der Zeit vom 4. September bis 8. September (11.00 Uhr) im Rathaus Brüggen -Wahlamt-, Klosterstraße 38, 41379 Brüggen, für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jede/r Wahlberechtigte/r kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner/ihrer Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten prüfen.

Wahlscheine/Briefwahlunterlagen können bis zum 22. September, 18.00 Uhr, beantragt werden; bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung auch noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr.

Der Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Gerne können Sie diesen Antrag auch mittels QR-Code unter Angabe Ihres Geburtsdatums oder auch ohne die Wahlbenachrichtigung schriftlich, mündlich oder per E-Mail/Internet stellen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, benötigt hierfür eine Vollmacht. Das gilt auch für diejenigen, die die Briefwahlunterlagen für andere in Empfang nehmen wollen.

Für den Wahltag werden noch einige Helferinnen und Helfer benötigt. Interessierte Wahlberechtigte können sich gerne an das Wahlamt wenden. Das Wahlamt befindet sich im Rathaus Brüggen, Klosterstraße 38, Zimmer 210. Hier beantwortet man alle Fragen zur Bundestagswahl.

Ansprechpartner: Annette Beckers, Telefon +49 (0)2163 5701-143 und Michelle Metten, Telefon +49 (0)2163 5701-193 oder per Mail: wahlen@brueggen.de.