Die Rathäuser Brüggen und Bracht

Überreichung der Ehrenamtskarten NRW

Am Mittwoch, 4. Juli 2018 lud Bürgermeister Frank Gellen 97 Mitbürgerinnen und Mitbürger ein, die sich in ihrer Freizeit unentgeltlich und überdurchschnittlich für andere in Brüggen einsetzen.

Diese aktiven Menschen setzten sich in besonders hohem Maße für die Belange von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Gemeinde ein. Mit dabei Aktive aus der Feuerwehr, dem DRK, der Brüggener Tafel, der Flüchtlingshilfe, den Schützenbruderschaften, den Karnevalsvereinen (Burggarde und Brachter Wasserratten), den Sportvereinen, dem VDK, den Pfarrgemeinden Brüggen und Bracht, der Jedermannhilfe und vieles mehr.

Bei der Verleihung der Ehrenamtskarte geht es nicht allein um die Vergünstigungen, sondern vielmehr darum, dass die Karte ein Zeichen des Dankes, der Anerkennung und Wertschätzung für die freiwillige und unentgeltliche Leistung ist. Rat und Verwaltung ermöglichen den Karteninhabern so manche interessante gemeindliche Vergünstigung.

Dank galt auch den Gewerbetreibenden, die durch eine Vereinbarung mit der Burggemeinde, Vergünstigungen in ihren Betrieben und Geschäften für diese Ehrenamtlichen anbieten.

Gerne übernahmen Vertreter aus Politik und Verwaltung den Getränkeservice beim geselligen Grillfest, zu dem Bürgermeister Gellen zur Überreichung der Karten eingeladen hatte.

Rund 70 Ehrenamtler folgten alleine oder in Begleitung der Einladung des Bürgermeisters und verbrachten ein paar gemütliche Stunden an der Brachter Mühle. Die niederländische Schlagersängerin Natascha zauberte so manchem mit „himmelblauen Augen“ ein verschmitztes Lächeln ins Gesicht.

Ein besonderer Dank galt auch dem Mühlen-Cafébetreiber Erich Lehnen und dem „Mühlentechniker“ Christoph Jansen, die die Veranstaltung freundlicherweise ehrenamtlich mit Tatkraft unterstützten.