Die Rathäuser Brüggen und Bracht

Bauarbeiten des Glasfasernetzes pausieren in der Winterzeit

Die Bauarbeiten für den Glasfaserausbau von Deutsche Glasfaser in Brüggen und Schwalmtal laufen auf Hochtouren. In Schwalmtal sind die Bauarbeiten in den Straßen bereits zu 75% fertiggestellt. In den Ausbaugebieten von Brüggen sind diese bereits abgeschlossen. Nach dem Ausbau in den Straßen folgen die Arbeiten beim Kunden, dass heißt die Verlegung auf den Grundstücken bis ins Haus und die anschließende Aktivierung des Hausanschlusses. Angesichts der bevorstehenden Winterpause wird der Ausbau des Glasfasernetzes von Mitte Dezember 2018 bis Anfang Januar 2019 pausieren. Zur Gewährleistung der Sicherheit werden offene Baustellen vorläufig verschlossen oder ordnungsgemäß abgesichert.

Nach der Winterpause geht es dann ab der zweiten Januarwoche mit voller Kraft in den Ausbaugebieten von Brüggen und Schwalmtal weiter, sodass sich schon ein Großteil der Bewohner zeitnah über das schnelle Internet freuen kann.

Das Baubüro von Deutsche Glasfaser im Kranenbachcenter, Hauptstraße 38, 41366 Schwalmtal-Amern, bleibt für alle Fragen rund um den Glasfaserausbau noch bis zum 16.12.2018 geöffnet. Danach schließt das Baubüro bis zum 11.01.2019 zur Winterpause. Bei Fragen rund um den Ausbau können Sie sich auch an die Bauhotline unter
+49 (0) 2861 890 60 940 wenden. Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind auch online unter www.deutsche-glasfaser.de Achtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster. verfügbar.

 

Über Deutsche Glasfaser

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit. www.deutsche-glasfaser.de Achtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster..