Die Rathäuser Brüggen und Bracht

Deutscher Nachbarschaftspreis 2019

Engagierte Nachbar*innen, Nachbarschaftsvereine, Stadtteilzentren, gemeinnützige Organisationen und Sozialunternehmen können sich noch bis zum 29. Juli für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2019 bewerben. Der Preis ist mit insgesamt über 50.000 Euro dotiert und wird zum dritten Mal von der nebenan.de Stiftung vergeben.

Die nebenan.de Stiftung zeichnet mit dem Preis Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter aus, die sich für ihr lokales Umfeld einsetzen, das Miteinander stärken und das WIR gestalten. Gesucht werden Projekte mit starkem lokalen Bezug – von der klassischen Nachbarschaftshilfe über Viertelverschönerungs- oder Integrationsinitiativen für neue Nachbar*innen bis hin zu Begegnungsprojekten zwischen älteren und jüngeren Menschen.

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Formular unter www.nachbarschaftspreis.de Achtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster..

Der Deutsche Nachbarschaftspreis wird auf Landes- und Bundesebene vergeben: Insgesamt werden 16 Landessieger und drei Bundessieger gekürt sowie ein Publikumssieger durch eine Online-Abstimmung gewählt. Die Preisverleihung findet am 24. Oktober 2019 in Berlin statt.

Das Preisgeld von insgesamt 50.000 Euro wird in folgenden Kategorien vergeben:

1. Bundessieger: 10.000 Euro
2. Bundessieger: 7.000 Euro
3. Bundessieger: 5.000 Euro
Publikumssieger: 5.000 Euro
16 Landessieger: je 2.000 Euro

Die wichtigsten Termine im Überblick:

  • 29. Juli 2019: Ende der Bewerbungsphase
  • 28. August 2019: Bekanntgabe der Nominierten, Start Publikumsvoting
  • 01. Oktober 2019: Verkündung der Landessieger und des Publikumssiegers
  • 24. Oktober 2019: Preisverleihung in Berlin & Verkündung der Bundessieger