Die Rathäuser Brüggen und Bracht

Heimat-Preis der Burggemeinde Brüggen

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG NRW) hat im Jahr 2018 ein neues Landesförderprogramm zur Förderung und Stärkung der Heimat in NRW unter dem Namen „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ für den Zeitraum 2018 bis 2022 initiiert. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in NRW deutlich sichtbar zu machen.

Mit dem Heimat-Preis soll Städten und Gemeinden die Möglichkeit gegeben werden, besonderes lokales Engagement für Heimat sowie nachahmenswerte Praxisbeispiele zu würdigen. Den Heimat-Preis vergeben Städte und Gemeinden eigenständig. Kreisangehörige Städte und Gemeinden können ein Preisgeld von 5.000,00 Euro ausloben. Die Förderung durch das Land erfolgt im Rahmen einer Vollfinanzierung für das Preisgeld.

Der Rat der Burggemeinde Brüggen hat daher auf Vorschlag des Bürgermeisters beschlossen für das Jahr 2019 auch in der Burggemeinde Brüggen einen Heimat-Preis auszuloben. Folgende Kriterien sollen für eine Antragstellung beachtet werden:

a. Besonderer Beitrag zur Erhaltung von Traditionen, zur Pflege des Brauchtums und zur Erhaltung und Stärkung des lokalen sowie regionalen Erbes
b. Besonderer Beitrag zur Bewahrung und Stärkung der lokalen und regionalen Identität
c. Besonderer Beitrag zur Bewahrung und Stärkung der Verwurzelung von Menschen in der Burggemeinde Brüggen
d. Besonderer Beitrag zur Bewahrung und Stärkung der Gemeinschaft und des Zusammenhalts in der Burggemeinde Brüggen

Der Preis kann an Einzelpersonen oder Gruppen sowie Vereine, in denen ehrenamtlich gearbeitet wird, vergeben werden, um somit deren Engagement für die Bewahrung und Stärkung der Heimat noch stärker anzuerkennen.

Bewerbungen bzw. Vorschläge für den zu verleihenden Heimat-Preis 2019 können alle Bürgerinnen und Bürger der Burggemeinde Brüggen sowohl per E-Mail an die Adresse Beatrix.Schuren@brueggen.de oder per Post formlos bis zum 31. Oktober 2019 (Stichtag) bei der Burggemeinde Brüggen einreichen.

In der Bewerbung sollte die zu würdigende Tätigkeit insbesondere hinsichtlich ihres Bezugs zu den oben genannten Kriterien dargestellt werden. Die Projekte, Impulse, Kooperationen und Aktionen müssen über Willensbekundungen hinausgehen und (erste) Erfolge erkennbar nachweisen.

Über die Vergabe des Heimat-Preises an den oder die jeweiligen Preisträger*Innen entscheidet nachfolgend eine Bewertungskommission, die sich aus dem Bürgermeister und den sechs Fraktionsvorsitzenden zusammensetzt.

Die Burggemeinde Brüggen vergibt für das Jahr 2019 das Preisgeld für den Heimat-Preis in einer Summe.