Die Rathäuser Brüggen und Bracht

Ausbildungsstelle zur/m staatlich anerkannten Erzieher/in (m/w/d) im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung (PIA)

Die Burggemeinde Brüggen bietet zum 01.08.2022 einer engagierten Nachwuchskraft eine Ausbildungsstelle zur/m staatlich anerkannten Erzieher/in (m/w/d) im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung (PIA)

Ausbildungsverlauf

Praktische und theoretische Ausbildungsphasen wechseln sich während der 3-jährigen Ausbildung ab. Den praktischen Teil der Ausbildung absolvieren Sie in der 5-gruppigen Kindertagesstätte Lüttelbracht. Der schulische Teil erfolgt an einer Fachschule für Sozialpädagogik, z. B. dem Berufskolleg Viersen.

Persönliche und schulische Ausbildungsvoraussetzung

Erforderlich für diese Ausbildung sind neben Freude an der Arbeit mit Kindern und deren Eltern auch Teamfähigkeit, Flexibilität, Organisationsgeschick und Spontanität sowie eine gute Wahrnehmungs- und Beobachtungsgabe.

Schulische Voraussetzungen sind

  • Fachoberschulreife und abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder
  • Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife und einschlägige Tätigkeit im Umfang von mindestens 900 Stunden in einer entsprechenden Einrichtung.

Vergütung

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.190,69 Euro (Stand Oktober 2021)
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.252,07 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.353,38 Euro

Bewerbung

Für fachliche Fragen stehen Ihnen die Leiterin der Einrichtung (Frau Körstgens, 02163-5277) und im Sachgebiet Personal Frau Küppers (waltraud.kueppers@brueggen.de), 02163-5701174) zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Beschäftigungsnachweise) bis zum 15. Dezember 2021 an die Burggemeinde Brüggen, Fachbereich 1, Klosterstraße 38, 41379 Brüggen oder gerne auch per Mail (in einer Datei) an ausbildung@brueggen.de.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihr ausdrückliches Einverständnis zur Verarbeitung (insbesondere Erhebung, Übermittlung und Speicherung) Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des laufenden Stellenbesetzungsverfahrens. Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragung und Widerspruch bezüglich der erfassten personenbezogenen Daten wird an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen. Rechtsgrundlage hierfür sind die Artikel 15 bis 21 der EU-Datenschutzgrundverordnung sowie die §§ 46 und 47 Landesdatenschutzgesetz NRW.