Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Stellenausschreibung der Region „Schwalm – Mittlerer Niederrhein“ des Regionalmanagers/in

Die Gemeinden Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal als Region „Schwalm – Mittlerer Nieder-rhein“ wurden vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen auf der Basis ihres Gebietsbezogenen integrierten ländlichen Entwicklungskonzepts (LES) als VITAL-Region anerkannt.

Insgesamt stehen unserer VITAL-Region für den Zeitraum von 2017 bis 2020 1,4 Millionen Euro Fördergelder des Landes NRW zur Verfügung. VITAL-Regionen arbeiten nach LEADER-Prinzipien.

Daher schreibt die Lokale Aktionsgruppe „Schwalm – Mittlerer Niederrhein“ zum 01.05.2017 zur Ausübung aller operativer Aufgaben die Stelle eines/einer

Regionalmanagers/in (Vollzeit)

aus. Der Sitz der Geschäftsstelle ist Niederkrüchten.

Die Besetzung der Stelle ist zeitlich an den Förderzeitraum (2017-2023) gebunden. Die Befristung erfolgt bis zum 30.06.2023. Derzeit liegen uns noch nicht alle Rahmenbedingungen seitens der Fördergeber für das VITAL.NRW Programm vollständig vor. Daher erfolgt eine Ausschreibung vorbehaltlich möglicher Anpassungen hinsichtlich der Förderbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalens und der Förderzusage durch die Bewilligungsbehörde.

Aufgabenbereiche des/der Regionalmanagers/in:

  • Aufbau und Leitung der LAG-Geschäftsstelle
  • Koordination des VITAL.NRW-Prozesses und Umsetzung des Entwicklungskonzeptes
  • Initiierung, Moderation und Begleitung von VITAL-Veranstaltungen (zum Beispiel: Arbeitsgruppentreffen, Workshops)
  • Beratung und Betreuung der Projektträgerinnen und –träger bei der Projektentwicklung und Antragstellung
  • Entwicklung von Kooperationsprojekten mit anderen VITAL oder LEADER-Regionen
  • Planung und Vorbereitung der Projektauswahl (LAG-Vorstandssitzungen)
  • Vernetzung der regionalen Akteure Netzwerkarbeit für ländliche Entwicklung auf Landesebene (zum Beispiel: Regionalforum NRW), Bundes- und EU-Ebene
  • Ansprechperson der LAG „Schwalm – Mittlerer Niederrhein“ für regionale Akteure, Bür-ger/innen, Kommunen und Bewilligungsbehörde
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Finanz- und Fördermittelplanung
  • Einwerben von weiteren Fördermitteln und Sponsorengeldern
  • Monitoring und Evaluation

Profil des/der Regionalmanagers/in:

  • Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation, beispielsweise aus den Bereichen Stadt- und Regionalplanung, Geographie, Raumplanung, Agrar-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften
    • fundierte Kenntnisse im Regionalmanagement und der ländlichen Regionalentwicklung (so wie aktueller Themenschwerpunkte des ländlichen Raums in und außerhalb ELER)
    • sehr vorteilhaft ist eine einschlägige Berufserfahrung oder Erfahrungen in der Planung und Umsetzung von Strategien / Maßnahmen ländlicher Entwicklung sowie Erfahrungen im nationalen und europäischen Förderrecht
    • Fähigkeit zur administrativen Verwaltung von Projekten
    • Organisationsgeschick, selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise, konzeptionelles Denken, Engagement, Eigenverantwortung sowie CMS
    • gute Kenntnisse im Umgang mit modernen Informationsmedien sowie sichere Anwender-kenntnisse von Standard-Bürosoftware
    • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucks-vermögen
    • Team- und Kooperationsfähigkeit, Termintreue und Verlässlichkeit
    • Besitz des Führerscheins der Klasse B und die Bereitschaft zum Einsatz des eigenen PKW für dienstliche Zwecke
    • Bereitschaft zur gelegentlichen Wahrnehmung von Abend- und Wochenendveranstaltungen sowie mehrtägigen Dienstreisen

Wir bieten ein interessantes, vielfältiges und anspruchsvolles Arbeitsumfeld. Es besteht die Möglichkeit, kreativ und eigenständig sowie in Kooperation mit den Akteur/innen vor Ort tätig zu werden, mit flexiblen Arbeitszeiten und einer Vergütung in Anlehnung an den TVöD bis EG 11.

Der Verein begrüßt die Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 31.03.2017 zu richten an LAG Schwalm Mittlerer Niederrhein, c/o Gemeinde Niederkrüchten, Laurentiusstr. 19, 41372 Niederkrüchten.

Alternativ können Sie die Bewerbung auch per E-Mail als eine PDF-Datei an folgende Adresse sen-den: info@niederkruechten.de

Verzichten Sie bitte auf aufwändige Bewerbungsmappen! Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung aus-schließlich Kopien bei! Ihre Bewerbung wird nicht zurück gesandt! Ansonsten werden die Bewer-bungsunterlagen nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gerne Herr Hinsen unter der
Telefonnummer: +49 (0)2163 980114.