Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Brüggener „Euregio-Schützenfest“ wird von der Landesregierung als Musterprojekt gefördert

Am 14.04.2018 findet das zweite „Euregio-Schützenfest“ in Brüggen statt.

Im April 2017 hat die Burggemeinde Brüggen erstmalig ein „Euregio-Schützenfest“ für die Schützen aus Gemeindegebiet sowie für die Schützen aus der befreundeten Nachbargemeinde Beesel veranstaltet.

Bei einem Vogelschuss wurde der erste „Euregio-Schützenkönig“ ermittelt. Im Anschluss daran erfolgte ein gemeinsamer Festumzug durch Brüggen und eine gemeinsame Schützenfeier in der Burggemeindehalle.

Erfreulicher Weise teilte uns der Landtagsabgeordnete Dr. Marcus Optendrenk Ende Dezember 2017 mit, dass der Europaminister der nordrhein-westfälischen Landesregierung, Herr Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, das Veranstaltungsformat des „Euregio-Schützenfests“ als Musterprojekt für die grenzüberschreitende Zusammenkunft von Niederländern und Deutschen erachte und für sehr förderwürdig halte.

Aus seiner Sicht sei dies ein Beispiel, wie auf niederschwelliger Basis das gute und freundschaftliche Zusammenleben über die Grenzen verbessert werden könne.

Seitens der Landesregierung wurde daher der Antrag an den Landtag NRW gestellt, ein derartiges „Euregio-Schützenfest“ als Landesprojekt finanziell zu fördern, sofern eine solche Veranstaltung 2018 erneut durchgeführt würde. Diesem Antrag entsprach der Landtag im Januar 2018.

Die Burggemeinde Brüggen freut sich, dass die im letzten Jahr ins Leben gerufene Veranstaltung auch in der Landespolitik positive Resonanz gefunden hat.

Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner hat weitergehend erklärt, möglichst auch persönlich an einem solchen Fest teilnehmen zu wollen.

Die örtlichen Schützen haben zwischenzeitlich entschieden, das erfolgreiche „Euregio-Schützenfest“ am 14. April 2018 ab 16:00 Uhr erneut stattfinden zu lassen.

Es ist beabsichtigt, neben den Schützen aus Beesel und Reuver auch Schützenbruderschaften aus Tegelen und Swalmen sowie aus Kaldenkirchen, Overhetfeld und Laar einzuladen. Natürlich werden zu dieser Veranstaltung gesondert auch die Bürgermeisterinnen der Stadt Roermond, der Gemeinde Beesel und der Bürgermeister der Stadt Venlo, aber auch der Nettetaler Bürgermeister Christian Wagner sowie der Niederkrüchtener Bürgermeister Karl-Heinz Wassong eingeladen.