Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Lesung zum Welttag des Buches

Zum Welttag des Buches liest Biggi Mestmäcker am 23.04.2018, ab 19.00 Uhr in der Gemeindebücherei Brüggen, Kreuzherrenplatz 4, 41379 Brüggen, aus ihrem Buch „Wir sehen alle denselben Mond“. Dieses Buch ist ein authentischer Bericht über die nervenaufreibende Organisation einer Familienzusammenführung. Gegen alle Widerstände ist es der Autorin gelungen, eine Frau und ihren 10 jährigen Sohn von Damaskus in Syrien über Jakarta in Indonesien nach Deutschland zu bringen. Gelichzeitig erfährt der Leser einiges über das Leben und Leiden eines syrischen Familienvaters in seinem ersten Jahr in Deutschland. Am Ende der Geschichte bleibt eine Frage: Warum macht es Deutschland den nachzugsberechtigten Familien so schwer, ein Visum zu erhalten? - und eine Erkenntnis: ohne Hilfe sind die Neuankömmlinge hilflos und Integration ist ohne Unterstützung von uns Deutschen nicht möglich. Wir müssen aufeinander zugehen, wenn es gelingen soll.

Wie ein Symbol für diese Erkenntnis steht die Tatsache, dass „Wir sehen all denselben Mond“ in einer zweisprachigen Version (deutsch/arabisch) erhältlich ist. Zwei Sprachen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, nach 140 bzw. 116 Seiten begegnen sie einander. Ein Buch, das von vorne und hinten beginnt. Eine Geschichte die aus zwei Familien eine gemacht hat.

Der Eintritt ist frei.