Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Franks Sitzecke: Die Talkrunde mit interessanten Gästen

Die erste „Franks Sitzecke“-Ausgabe in diesem Jahr gibt es am Dienstag, 23.04.2019 im Kultursaal der Burg Brüggen. Beginn ist 19.30 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr.

Moderator Frank Schiffers aus Viersen interviewt in entspannter Atmosphäre wieder interessante Gäste aus Brüggen und der Region. Die Besucher sitzen mit kühlen Getränken und Knabbereien an Bistrotischen.

Gäste auf dem blauen Sofa sind diesmal: Günter vom Dorp, Journalist, Sänger, Autor, Moderator und Hörfunkmoderator. Er moderierte zuletzt auf dem Hörfunksender WDR 4 . Günter vom Dorp kennen viele als Sänger und Bandleader der Sixtiesband FUN. In den letzten Jahren organisierte und veranstaltete er außerdem große Open Air Veranstaltungen mit namhaften Künstlern. Unter anderem BAP, UB40, Annett Louisan, Götz Alsmann, Paul Carrack, Heinz Rudolf Kunze, Purple Schulz, Pe Werner, ELO Classik, Ray Wilson, Roger Cicero, Köbes Underground.

David Johnston, geboren in Nordirland, blickt auf eine langjährige Karriere als Dudelsackspieler und Pipe Major zurück. Im Alter von 13 Jahren packte ihn die Leidenschaft des Dudelsackspielens, die ihn bis heute nicht wieder losgelassen hat. Um das Hobby und die Leidenschaft mit dem Beruf zu verbinden, trat er im Alter von 16 Jahren der Armee Pipe Band der Irish Guards bei.

Biggi Mestmäcker ist freiberufliche Texterin und Marketingberaterin. Im Jahr 2015 entschied sie sich wie viele ihrer Mitmenschen, sich für die Flüchtlinge zu engagieren, die ihrer Gemeinde zugewiesen worden waren. Hier lernte sie unter anderem Elias Alkhory kennen und es nahm eine Geschichte ihren Anfang, die am Ende einfach aufgeschrieben werden musste. ‚Umweg Jakarta‘ ist ein authentischer Bericht über die nervenaufreibende Organisation einer Familienzusammenführung.

Bei Manuela Menn von der Fledermausambulanz Viersen dreht sich alles um die Akrobaten der Lüfte. In einem eigens eingerichteten Zimmer finden verletzte, junge oder geschwächte Fledermäuse die nötige Hilfe, Nahrung und ein Dach über den Füßen. Neben der Ambulanz führt Frau Menn auch Vorträge und Infoveranstaltungen durch und das alles ehrenamtlich. Vor allem an Schulen ist das Interesse an den Kobolden der Nacht sehr groß und die Kinder sind den Tieren gegenüber sehr aufgeschlossen und hilfsbereit.

Die Besucher können sich also wieder auf interessante Gespräche freuen. Eintrittskarten kosten 5,00 Euro. An der Abendkasse 8,00 Euro. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden einem guten Zweck zugeführt. Vorverkauf über die Tourist-Info in der Burg Brüggen, Burgwall 4.