Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Weltyogatag für ein friedliches Miteinander

Der 21. Juni wurde von den Vereinten Nationen (UNO) zum offiziellen "Weltyogatag", zum "International Day of Yoga“ erklärt, in der Erkenntnis, dass eine Verbreitung von Informationen über die Vorteile der Ausübung von Yoga förderlich für die Gesundheit ist.

Der Weltyogatag soll jedes Jahr auch ein Tag des Friedens sein, ein Tag der Verbundenheit und Einheit. Ein Tag, an dem weltweit viele Menschen Yoga ausüben, als Beitrag zu einem friedlicheren Miteinander und einem gesünderen, sinnerfüllten Lebensstil. Es ist auch der Tag der Sommer-Sonnenwende, d.h., in unseren Breiten der Beginn des Sommers und der längste Tag des Jahres.

Auch in Brüggen wird dieser Tag auf Initiative von Anne Steinhauser begangen. Interessierte kommen am Freitag, 21.06.2019, 19.00 Uhr mit Matte, Kissen und bequemer Kleidung in die Burggemeindehalle in Brüggen am Westring, um gemeinsam Yoga zu praktizieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für das Projekt in Indien "Streevani - Die Stimme der Frauen" wird gebeten. Weitere Informationen: Kulturamt Burggemeinde Brüggen, Judith Zybell, +49 (0)2163 5701-158.