Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

„Emotionen verbinden“: Endpräsentation des deutsch- niederländischen Theaterprojektes

Das deutsch/niederländische Theaterprojekt „Emotionen verbinden“ findet seit dem 5. Mai 2019 in der Burg Brüggen statt. Teilnehmer sind Jugendliche aus der Gemeinde Beesel/Reuver (NL) sowie Schülerinnen und ein Schüler der Gesamtschule Brüggen.

Das Projekt wird von der Euregio finanziert und hat modellhaften Charakter für die gerade unterzeichnete Städtepartnerschaft der Gemeinden beider Länder. Durchgeführt wird es vom Leitungsteam des in der Burg Brüggen ansässigen Niederrheintheaters, den Schauspielern Verena Bill und Michael Koenen.

An sechs Wochenenden bekamen die 9 Jugendlichen intensiven Schauspielunterricht. Die Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren erarbeiteten Texte aus der Weltliteratur, mal auf Deutsch mal auf Niederländisch und auch gemischt.

Es wurde intensiv mit Gefühlen experimentiert- denn Gefühle sind universell und unabhängig von der jeweiligen Sprache. Über Improvisationen mit vorgestellten Szenen hat die Gruppe schnell zueinander gefunden. An zwei Wochenenden übernachtete die Gruppe in der Brüggener Jugendherberge mit gemütlichem Grillen, Spielen und Musik.

Die Endergebnisse werden am 21. Juni 2019 in Reuver in der Rockstation gezeigt und am 28. Juni 2019 in Brüggen im Kultursaal der Burg Brüggen, jeweils ab 19.00 Uhr. Über viel Besuch würden sich die Jugendlichen freuen. Der Eintritt ist jeweils frei. Weitere Informationen: Burggemeinde Brüggen, Judith Zybell, +49 (0)2163 5701-158.