Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Jazz in der Burg: Johanna Schneider & Trio Indigo

Johanna Schneider PressefotoDie deutsch-amerikanische Sängerin, Johanna Schneider, ist zum zweiten Mal zu Gast in Brüggen und sorgte bereits bei der Premiere für ein ausverkauftes Haus und stehende Ovationen.

Sie studierte an der Essener Folkwang-Hochschule Jazzgesang und ist mit zahlreichen Konzerten deutschlandweit in den Jazzclubs und bei Festivals vertreten. Auf ihrer ersten CD-Veröffentlichung unter eigenem Namen „Pridetime“ mit vielen Eigenkompositionen, arbeitete sie mit den Jazz-Veteranen der europäischen Jazz-Szene Ack van Rooyen und Tony Lakatos und erhielt den Jazzpreis „Next Generation“ der Jazzfachzeitung „Jazzthing“ mit viel Lob. Dort heißt es: „Eine natürliche Stimme mit tiefem Gespür für kraftvollen Scat, bluesige Phrasierungen und gehauchte Balladen; ein Talent für Klangmalereien“.

In Essen ist sie darüber hinaus mitverantwortlich für das Frauen-Jazzfestival „Peng“, welches seit 3 Jahren für Furore sorgt und ausschließlich für Frauen als Bandleader gedacht ist.

Das neue Programm spannt einen Bogen von Soul mit Titeln von Stevie Wonder, Aretha Franklin, Van Morisson und Ray Charles, gepaart mit Auszügen aus ihrer letzten CD „Pridetime“.

Begleitet wird sie vom Trio Indigo, bestehend aus Martin Scholz (Klavier), Michael Kehraus (Kontrabass) und André Spajic (Schlagzeug), die seit nunmehr über 20 Jahren zusammenspielen und sich immer wieder verschiedene Gäste einladen.

Das Konzert startet am Freitag, 25.06.2021 um 20.00 Uhr. Die Eintrittskarten kosten 12,00€. Eine telefonische Vorbestellung unter +49 (0)2163 5701-4711 oder per E-Mail über tourist-info@brueggen.de ist notwendig. Die Karten werden dann an der Abendkasse hinterlegt. Die Veranstaltung findet im Innenhof der Burg Brüggen statt, Burgwall 4. Bei Regen im angrenzenden Kultursaal. Dann jedoch unter Vorlage eines negativen Corona-Testes.