Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

„Concept-Store“ für die Burggemeinde Brüggen

Was genau verbirgt sich eigentlich hinter dem englischen Namen „Concept-Store“? Eine bekannte Enzyklopädie definiert diesen Begriff als „ein Geschäft mit einer ungewöhnlichen, meist hochwertigen Kombination von Sortimenten und Marken, mit moderner Auffassung von erlebnisreichem Einkaufen und Kundenbindung“. Umso mehr, freut sich das lokale City-Management der Burggemeinde Brüggen, das nun bald ein solcher „Concept-Store“ auf der Klosterstraße eröffnen wird.

„Genau solche Konzepte und kreative Ideen suchen wir für unseren Ortskern, es freut uns und macht uns unglaublich stolz einen Leerstand mit einer hochwertigen Folgenutzung neu zu besetzen“, erklärt Dominik Seifert, City-Manager der Burggemeinde Brüggen. „Eine solche Ansiedlung zeigt uns, dass der Standort Brüggen nach wie vor und vor allem auch für junge Unternhemer*innen attraktiv ist, wenngleich ich persönlich an dieser Stelle auch mahnen möchte – Gewerbeflächen müssen vor allem in den Ortskernen finanzierbar bleiben, realistische Mieten sind hierbei zwingend erforderlich, insbesondere dann, wenn der klassische Einzelhandel erhalten bleiben soll“, so Seifert weiter.

Allen „Corona-Widrigkeiten“ zum Trotz, freut sich die neue Betreiberin des Concept Stores „No. 29“ auf der Klosterstraße 29, Lara Lennartz, ab dem 14. August 2021 hoffentlich zahlreiche Kunden und Kundinnen in Ihrem Geschäftslokal begrüßen zu dürfen. Das Sortiment umfasst unterschiedlichste Produktgruppen wie Heimtextilien, Dekorationsartikel, Accessoires, Schmuck und kleinere Besonderheiten, die – getreu dem Motto „Wohnen – Schenken - Inspirieren“ bald zum Stöbern und Einkaufen einladen und dem Ein oder Anderem zukünftig eine gute Basis für potenzielle „Mitbringsel“ oder Geschenke bieten.

Eröffnung 14. August 2021


Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag
09.30 Uhr bis 13.00 Uhr
15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag
09.30 Uhr bis 14.00 Uhr