Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Lesung mit Willi Achten in der Burg Brüggen

„Es war jene Sommernacht, die unser Leben änderte.“

Jakob Kilv kehrt zurück in das Dorf seiner Kindheit. In der archaischen Natur der Berge kommen Erinnerungen an den letzten Sommer der Jugend hoch. Die alten Freunde sind geblieben – Bruno, Ranz, Zwoller. Auch seine Jugendliebe Liv war nie fort. Damals engagierten sie sich gegen den ansässigen Liftmogul, der das Tal mit einem irrwitzigen Projekt für den Skitourismus öffnen wollte. Ihr Protest lief aus dem Ruder, einer der Freunde verlor sein Leben. Was geschah wirklich in jenem Sommer? Und was passierte zwischen Jakobs Mutter und Bruno – ahnte sein Vater etwas? Jakob muss noch einmal entscheiden, ob er an diesem Ort bleiben kann.

Ein raffinierter psychologischer Roman über die unstillbare Sehnsucht nach Zugehörigkeit, die Kraft des Unausgesprochenen und den einen Moment im Leben, der alles ändert.

Willi Achten, aufgewachsen in Elmpt, studierte in Bonn und Köln. Seit den frühen 1990er-Jahren ist er als Schriftsteller tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Willi Achten lebt im niederländischen Vaals bei Aachen. Am Freitag, 13. Mai 2022, 19.30 Uhr, liest Willi Achten aus seinem neuen Roman „Rückkehr“ im Kultursaal der Burg Brüggen, Burgwall 4, 41379 Brüggen. Musikalisch begleitet wird er von Ludger Singer, Jazzmusiker, Komposition, Keyboards, Trompete, Posaune.

Der Eintritt kostet 5,00 €. Telefonische Vorbestellung bei der Tourist-Information unter +49 (0)2163 5701-4711.