Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Vortrag: „Brüggen und Born im Schwalmtal“ von Dr. Ina Germes-Dohmen

Ende letzten Jahres erschien, sechs Jahre nach Herausgabe der Brachter Ausgabe, die Ortsgeschichte für Brüggen und Born. Die Herausgeberin und Schriftleiterin, Frau Dr. Ina Germes-Dohmen, gibt in ihrem ersten Vortrag, der Auftakt zu einer kleinen Reihe von Vorträgen zum Thema sein wird, eine Zusammenfassung der Brüggener und Borner Ortsgeschichte.

Sie startet mit Karten und der lokalen Zugehörigkeit Brüggens, das ja immer im Grenzland lag, allerdings nicht in den heute bekannten. Auch die wechselnden Landesherrschaften werden skizziert, die viel mit dem Auf- und Niedergang Brüggens zu tun haben. Ausgangspunkte für die Siedlungen Born und Brüggen waren im 12. bzw. späten 13. Jahrhundert die Burg Born im Bruchgelände und die Brüggener Burg an einem Schwalmübergang. Während die Borner Burg unterging, aber Kirche und Dorf Bestand hatten, entwickelte sich in Brüggen eine befestigte Stadt im Schatten der von den Jülicher Landesherren zum Verwaltungssitz ausgebauten Burg.

Auch die Bedeutung des Kreuzherrenklosters für Brüggen und Born nimmt Ina Germes-Dohmen in den Blick. Wie sich die vielen Kriege, die den Niederrhein überzogen, auf Brüggen auswirkten, wird exemplarisch am Burgunderkrieg gezeigt. Das 19. Jahrhundert ist allen schon viel vertrauter, vieles, was noch heute Gültigkeit hat, wird hier zugrunde gelegt. Landwirtschaft und Gewerbe, Schulen und Kirchen werden thematisiert. Durch die Jahrzehnte zieht sich der Wunsch der Selbstständigkeit der Borner, auch das wird im Vortrag zur Sprache kommen.

Insgesamt wird der Vortrag am Dienstag, 10.05.2022, 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) einen ca. 80-minütigen Überblick geben, unterlegt mit vielen Fotos. Der Vortrag findet unter Einhaltung der dann geltenden Corona-Regeln statt im Kultursaal der Burg Brüggen, Burgwall 4. Der Eintritt beträgt 5,00 €. Telefonische Anmeldung ist erforderlich unter +49 (0)2163 5701-4711.

Brüggener Büchermarkt

Ziel für kleine und große Bücherwürmer wird im Sommer der Kreuzherrenplatz in Brüggen sein. Das Kulturamt der Burggemeinde Brüggen plant dort in Zusammenarbeit mit dem Versand-Antiquariat „DER-PHILO-SOPH“ aus Viersen von März bis Oktober wieder Büchermärkte.

Der nächste Büchermarkt findet am Sonntag, 10. April in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr statt. Das Angebot umfasst u. a. Kinder- und Kochbücher, Bücher mit heimatkundlichen Themen, niederländische und englische Literatur sowie antiquarische Bücher. Die weiteren Termine sind der 22. Mai und der 19. Juni 2022.

Ausstellung in der Burg Brüggen: Rolf Gerhards - Colourscapes

Rolf Gerhards ist Maler aus Leidenschaft. Sein bildnerisches Interesse konzentriert sich auf die Energie von leuchtenden Farben. Seine zumeist mehrteiligen großformatigen Arbeiten schwanken zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Dabei wird die Farbe von Hand aus der Distanz auf die Leinwand gesprenkelt. In einem langwierigen dynamischen Prozess werden Schichten über Schichten gelegt, um so Farbvibrationen zu erzeugen.

In der Ausstellung im Kultursaal der Burg Brüggen ist ein Spektrum an Bildern zu sehen, das sowohl landschaftliche Motive als auch die Eigenwertigkeit der Farbmalerei präsentiert, eben „Colourscapes“, wie der Titel der Ausstellung verrät.

Rolf Gerhards, 1955 in Dülken geboren, hat an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Gerhard Hoehme Malerei studiert. Nach Stationen in Hamburg und Flensburg unterrichtete er über zwanzig Jahren die Fächer Kunst und Deutsch an der Gesamtschule Brüggen. 2014 arbeitete er im Gastatelier der Raketenstation /Museum Insel Hombroich. Studienaufenthalte führten ihn u.a. nach Italien, Irland und zuletzt nach Island. Seine Ausstellungstätigkeit ist in diversen Publikationen dokumentiert. https://www.rolf-gerhards.deAchtung, externer Verweis. Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

Die Ausstellung im Kultursaal der Burg Brüggen beginnt am Sonntag, 8. Mai 2022 um 11.00 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen. Nach der Begrüßung durch die Burggemeinde Brüggen führt Frau Dr. Angela Wilms-Adrians im Gespräch mit Herrn Gerhards in die Ausstellung ein. Künstlergespräche im Rahmen der Ausstellung finden statt am: 22. Mai, 26. Juni und 7. August, jeweils um 11:30 Uhr. Auch hier sind Interessierte herzlich willkommen.

Wo: Burg Brüggen, Burgwall 4, 41379 Brüggen, Tel. +49 (0)2163 5701-4711.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Die Ausstellung endet am 14.08.2022.

Benefizkonzert für die Ukraine-Hilfe: Stimmlich für den Frieden

Die Empörung über den russischen Angriff auf die Ukraine ist überall groß - ebenso die Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft für die ukrainische Bevölkerung. Der Chor Stimmlich beschloss spontan, ein Benefizkonzert auf die Beine zu stellen, zum einen um Solidarität zu zeigen zum anderen aber natürlich auch, um Spendengelder zu sammeln.

Unterstützung fand Chorleiterin Nadine Stapper bei ihrem Bruder Fabian vom Jugendtreff Born und bei der Burggemeinde Brüggen. Schnell wurde ein Termin gefunden: Das Konzert findet am Sonntag, 24. April 2022, um 17.00 Uhr (Einlass 16.30 Uhr) in der Brüggener Burggemeindehalle statt. Der Eintritt kostet 15,00 €. Tickets können bei den folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Rathaus Brüggen, Tourist-Info Burg Brüggen, Jugendtreff Born und bei den Sängerinnen des Chores Stimmlich. Das Konzert findet unter den dann geltenden Corona-Regeln statt.

Rückfragen an Judith Zybell von der Burggemeinde Brüggen, Telefon: +49 (0)2163 5701-158 oder per e-mail: Judith.Zybell@brueggen.de1

15 Jahre Brüggener Büchermärkte

Seit 2008 gibt es die beliebten Büchermärkte im Ortskern von Brüggen. Die Idee hierzu hatte seinerzeit Norbert Lennartz, der in Viersen gemeinsam mit seiner Frau Marlene ein Versandantiquariat (Der-Philo-soph) betreibt.

Regelmäßig organisieren die beiden seitdem in den Sommermonaten mit Unterstützung von Judith Zybell vom Kulturamt der Burggemeinde Brüggen Büchermärkte auf dem Kreuzherrenplatz. Den Eheleuten Lennartz ist es in den vielen Jahren gelungen, regelmäßig viele Besucher aus nah und fern nach Brüggen zu locken.

Der erste Büchermarkt in diesem Jahr findet am Sonntag, 20.03.2022 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Diesmal liegt der Themenschwerpunkt bei der Kunst. Aber natürlich umfasst das Angebot wie immer auch Kinder- und Jugendliteratur, Kochbücher, Bücher mit heimatkundlichen Themen, niederländische und englische Literatur und vieles mehr. Weitere Termine:

  • 10.04.2022
  • 22.05.2022
  • 19.06.2022
  • 17.07.2022
  • 14.08.2022
  • 18.09.2022
  • 02.10.2022
  • 16.10.2022

Verlängerung: BBK-Ausstellung in der Burg Brüggen

Eine Auswahl von Mitgliedern des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler aus der Region Niederrhein (BBK Niederrhein) haben sich mit dem Thema „Zwischen den Welten“ auseinandergesetzt und dazu eine abwechslungsreiche Ausstellung konzipiert. Werke von Andreas Blum, Ingrid Filipczyk, Marianna Kalkhof, Elisabeth Schink, Elisabeth Schlanstein, Paul Wans und John Waszek sind seit dem 24. Oktober 2021 im Kultursaal der Burg Brüggen zu sehen.

Ursprünglich sollte die Ausstellung am 09.01.2022 enden. Sie wurde aber nun verlängert bis einschließlich 01.05.2022.

Anschrift: Burgwall 4, 41379 Brüggen. Öffnungszeiten: Im Januar und Februar von Dienstag bis Sonntag von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Ab März täglich (außer montags) von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Weitere Infos: Burggemeinde Brüggen, Judith Zybell, +49 (0)2163 5701-158. Der Eintritt ist frei. Besucher*innen müssen geimpft oder genesen sein.