Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Museum wird zur Räuberhöhle

„Neues vom Räuber Hotzenplotz“ in der Burg Brüggen - Kooperation von NiederrheinTheater, Museum Mensch und Jagd und Kreuzherrengrundschule

Es ist schon eine Kooperation der besonderen Art: Am Palmsonntag, 29. März, veranstalten das NiederrheinTheater, das Museum Mensch und Jagd und die Brüggener Kreuzherrengrundschule gemeinsam einen Theater- und Museumstag. Der Eintritt ins Museum ist an diesem Tag für alle Besucher frei.

Abschlusskonzert 2. Brüggenale ausverkauft

Das Abschlusskonzert im Rahmen der 2. Brüggenale am kommenden Samstag, 21.03.2015 ist ausverkauft. Es gibt weder Karten im Vorverkauf noch an der Abendkasse.

BRÜGGENALE 2015: Film ab! Die Töne der Bilder, 28. Februar bis 21. März 2015, Brüggen

Nach dem schönen Erfolg der ersten Brüggenale, die unter anderem im Rittersaal der Burg einen romantischen Reigen selig-unseliger Geister bescherte, werden sich das Kulturamt Brüggen, das Trio panta rhei und der Bariton Volker Mertens in diesem Jahr in jene geheimnisvollen Bereiche begeben, wo auf geradezu magische Weise aus Klängen Bilder und aus Bildern wiederum musikalische Erzählungen werden.

SPLITTER“: MachART - Ausstellung im Kultursaal der Burg Brüggen

Vom 22. Februar bis zum 12. April 2015 präsentiert die Künstlergruppe MachART ihre Jahresausstellung „SPLITTER“ im Kultursaal der Burg Brüggen. Die Gruppe MachART ist ein Zusammenschluss von Künstlerinnen und Künstlern der verschiedensten Kunstrichtungen vom linken Niederrhein, wobei einige der Künstlerinnen auch in Brüggen arbeiten und wohnen. Jedes Jahr organisiert die Gruppe mindestens eine Ausstellung unter einem gemeinsamen Thema.

Jazz in der Burg: Gregory Gaynair Trio

Gregory Gaynair, Sohn des bekannten verstorbenen Tenorsaxophonisten Wilton Gaynair, ist Jazz Pianist mit Leib und Seele. Die jamaikanischen Wurzeln Gaynairs sind unüberhörbar. Bei seiner Art Jazz zu zelebrieren, spielen neben Soul und Blues auch afro-cubanische und karibische Elemente eine tragende Rolle. Sein Repertoire reicht vom klassischen Mainstream Swing über einfühlsame Balladen bis hin zu einem perkussiven Latin Piano, wobei sich seine mitreißende Spielfreude zu einem wahren Feuerwerk entwickelt. Er ist gleichermaßen von Oscar Peterson oder auch von Michel Camilo beeinflusst.

„Film ab! Die Töne der Bilder“: 2. Brüggenale in der Zeit vom 28.02. bis 21.03.2015

Nach dem schönen Erfolg der ersten Brüggenale im letzten Jahr widmen sich das Kulturamt der Burggemeinde Brüggen, das Trio panta rhei und der Bariton Volker Mertens bei ihrem zweiten Festival der Filmmusik. Insgesamt fünf Kammer,- Kirchen- und Kinderkonzerte finden an unterschiedlichen Orten statt. Zu hören sein werden Musik aus Sister Act, Shrek und Jesus Christ Superstar, aber auch Werke von Debussy und Schindler.