Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Brüggener Sommer: „Ein Sommermärchen“

In Anlehnung an die bevorstehende Fußballweltmeisterschaft lautet der Titel des Konzertes des Musikvereins Cäcilia Brüggen „Ein Sommermärchen". Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Brüggener Sommer“ des Kulturamtes der Burggemeinde Brüggen statt. Die Besucher erwartet ein leichtgängiges, unterhaltsames Programm mit bekannten Melodien und traditioneller Musik. Neben Märschen, Dixie, Swing, Polka, Walzer und Musical darf natürlich der Stadien-Hit „You will never walk allone“ nicht fehlen.

Das Konzert findet am Sonntag, 10.06.2018, 16.00 Uhr, im Innenhof der Burg Brüggen statt. Bei Regen im angrenzenden Kultursaal. Der Eintritt ist frei. Ein barrierefreier Zugang ist gewährleistet.

Konzert am 03.06.2018 fällt leider aus

Das für Sonntag, 03.06.2018 geplante Konzert des GV Wohlgemut Börholz im Rahmen des Brüggener Sommers fällt leider aus.

Wir bitten um Verständnis.

Niederrheinische Theaterfestspiele 2018: Nach dem erfolgreichen Einzug in die Burg bereitet das NiederrheinTheater die Sommerfestspiele vor

Am 22. Juli 2018 beginnen vor der malerischen Kulisse der Burg Brüggen die 9. Niederrheinischen Theaterfestspiele – zum ersten Mal finden nach dem gelungenen Umzug in die alte Wasserburg alle Veranstaltungen der Festspiele im Herzen der Burggemeinde Brüggen statt. „Unser Einzug in die Burg wurde von den Menschen in der Region sehr positiv aufgenommen. Diesen Sommer finden zum ersten Mal alle Theatererlebnisse in und vor der Burg Brüggen statt.“, erklären Verena Bill und Michael Koenen, die das produzierende Haus 2007 gegründet haben. Den Rahmen für die feierlichen Festspiele bildet traditionell der malerische Innenhof der Burg Brüggen, in dem seit zehn Jahren Theaterfans von nah und fern bei den Freilichtaufführungen für Kinder und Erwachsene auf ihre Kosten kommen.

Amüsante Kriminalkomödie, angesiedelt in den wilden Zwanzigern: „Fisch zu viert“ als Highlight der Festspiele

Höhepunkt des diesjährigen Sommertheaters ist die Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer. Ein amüsantes Kriminalstück im Stil der wilden Zwanziger und ein Burghof, der sich kurzerhand in das Sommerhaus dreier Brauereierben in Neuruppin verwandelt. Mit von der Partie ist Diener Rudolph, der allen dreien jahrzehntelang stets in „jeder Lage“ zu Diensten war. Nachdem der Diener die ihm versprochenen Erbteile einfordert, ist die Mordlust im Hause geweckt. Fünf Akteure spielen auf der Bühne, neben Bill, die sich hauptsächlich auf die Regie konzentriert, und Koenen treten Carmen-Marie Zens und Christian Stock als langjährige bekannte Gesichter auf. Neu im Ensemble ist Nadine Schaub. Mit der Schauspielerin und Fernsehjournalistin erweitert das Theater zukünftig sein bewährtes Team. Premiere ist am 27. Juli 2018, insgesamt kann sich das Theaterpublikum auf sechs Aufführungen freuen, die jeweils um 20.00 Uhr im Burghof beginnen.

Eintritt frei: „Hänsel und Gretel“ eröffnet die Open Air- Festspiele

Der Startschuss für die 9. Niederrheinischen Theaterfestspiele fällt am 08. Juli – bei freiem Eintritt – im Rahmen des „Brüggener Sommers“, mit dem Kindertheaterstück „Hänsel und Gretel“, dem beliebten Märchen nach den Brüdern Grimm in einer Inszenierung von NiederrheinTheater-Regisseurin Verena Bill. Die Geschichte um die beiden Kinder, die notgedrungen ihre Heimat verlassen müssen und in den Tiefen des Waldes gegen eine gefährliche Hexe bestehen müssen, lädt die ganze Familie zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken ein. „Wir spielen dieses spannende, aber auch lustige Märchen für Kinder und Kindgebliebene und wollen unserem Publikum mit der Auftaktveranstaltung vom Start weg zeigen, welch einzigartige Atmosphäre sie in den kommenden Wochen bei den Theaterfestspielen im Burgpark erwartet“, sagt Michael Koenen.

Theaterpädagogisches Rahmenprogramm: Schauspielkurse zeigen Endpräsentationen erstmalig in der Burg bei freiem Eintritt

Eingerahmt wird das Festivalprogramm auch in diesem Jahr wieder von Aufführungen der Theaterkurse des Theaters. Einer davon ist die altersgemischte Gruppe „Lebendiges Spiel“, die sich seit Januar 2018 der Arbeit mit Texten großer Schriftsteller wie Thomas Mann, Anton Tschechow und Fjodor Dostojewski widmen. Zwölf Teilnehmer präsentieren am 22.07.2018 im Theatersaal oder vor der Burg Brüggen eine spannende Szenencollage. Die Endpräsentation dieser Gruppe war in den letzten Jahren stets ein Publikumsmagnet. Der Eintritt ist frei.

Nicht minder aufgeregt dürften die Teilnehmer der „9. Sommerschauspielschule“ ihrem Auftritt auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ entgegen fiebern. Die Teilnehmer haben im Juli 2018 in den ersten zwei Wochen der Sommerferien zehn Tage lang ganztägig den Schauspielunterricht besucht, für den die lokale Wirtschaft kostenlose Stipendien gesponsert hatte. Die Gruppe, die aus Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren besteht, wird am 29.07.2018 Szenen aus der Weltliteratur präsentieren. Für die Sommerschauspielschule 2018 können sich interessierte Nachwuchsschauspieler unter der E-Mail-Adresse info@niederrheintheater.de für Casting-Termine bewerben und sich mit etwas Glück die kostenlose Workshop-Teilnahme sichern.

Theatergründerin und Regisseurin Verena Bill zu der Bedeutung der Festspiele 2018 für sie und ihren Partner Michael Koenen: „Der diesjährige Einzug in die Burg Brüggen war für uns gleichzeitig der Einzug in das Herz Brüggens und somit hoffentlich auch der Einzug in die Herzen vieler Menschen und zahlreicher Touristen in der Region. Wie in jedem Jahr bilden die Niederrheinischen Theaterfestspiele das Herzstück unserer Theaterarbeit. Die Burg, das Publikum, die Atmosphäre – nirgendwo sonst fühlen sich die Schauspieler mehr zu Hause als auf der Freilicht-Bühne im malerischen Innenhof der Burg Brüggen.“

Burg Brüggen geschlossen

Die gesamten Einrichtungen der Burg Brüggen sind von Montag, 14.05.2018, bis Donnerstag, 17.05.2018, wegen Arbeiten an der Haustechnik geschlossen. Ab Freitag, 18.05.2018, ist die Burg wieder zu den normalen Zeiten geöffnet.

Pfingstfest 2018

In knapp 2 Wochen ist es soweit. Die Planungen des Pfingst- /Burgfestes (18. bis 21.05.2018) laufen auf Hochtouren.

Knapp 70 Schau,- Aussteller, Gastronomen und Kunsthandwerker haben sich für die Tage in der Burggemeinde angekündigt. Ob Korbflechter, Imker, Leder-, Socken-, Fellhändler, Modegeschäfte, Schausteller, zahlreiche kulinarische Highlights und Getränkewagen. Auf dem diesjährigen Pfingstfest bleiben fast keine Wünsche offen.

Los geht’s am Freitag gegen 16.00 Uhr.

Hier nochmal eine Übersicht der Veranstaltungspunkte:

18.05.2018 (Freitag):
Gegen 18.30 Uhr Fassanstich durch den Bürgermeister der Burggemeinde
19.00 Uhr bis 20.45 Uhr Sebastian Bierbaums
21.00 Uhr bis 1.00 Uhr: Saitenkracher

19.05.2018 (Samstag):
Ab 11.00 Uhr Pfingst- und Kunsthandwerkermarkt
15.00 Uhr bis 18.00 Uhr: Blue Moon 50 er Jahre Party
21.00 Uhr bis 1.00 Uhr: Kings for a Day
Große Überraschung auf dem Kreuzherrenplatz

20.05.2018 (Sonntag):
Ab 11.00 Uhr Pfingst- und Kunsthandwerkermarkt
11.30 Uhr bis 13.30 Uhr Jazz Frühschoppen mit der Red House Jazz Band
15.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Roland Zetzen und die Flummies
20.30 Uhr bis 00.30 Uhr: Booster

21.05.2018 (Montag):
Ab 11.00 Uhr Pfingst- und Kunsthandwerkermarkt
14.30 Uhr bis 18.30 Uhr The Earls

Musikalischer Act für Pfingstfreitag

Das musikalische Rahmenprogramm für das Pfingstfest nimmt weiter Gestalt an. Am Freitag den 18. Mai 2018 gegen 19.15 Uhr bis 20.30 Uhr heißt es Burgmusik & Friends by Sebastian Bierbaums.

Eingeleitet wird das Pfingstfest am „Brüggener Abend“ mit akustischen Klängen und erstklassigem Gesang. Das Ganze in stimmungsvoller Atmosphäre auf dem Kreuzherrenplatz.