Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

„Jazz in der Burg“ mit Sängerin Johanna Schneider & Trio

Für den ersten Abend im neuen Jahr der Konzertreihe des Kulturamtes der Burggemeinde Brüggen am Freitag, 08.02.2019, 20.00 Uhr im Kultursaal der Burg Brüggen hat Schlagzeuger André Spajic zum ersten Mal die Sängerin Johanna Schneider eingeladen.

Die Deutsch-Amerikanerin studierte an der Essener Folkwanghochschule Jazzgesang und ist mit zahlreichen Konzerten deutschlandweit in den Jazzclubs und Festivals vertreten. Auf ihrer ersten CD-Veröffentlichung unter eigenem Namen „Pridetime“ arbeitete sie mit den Jazz Veteranen der europäischen Jazz Szene Ack van Rooyen und Tony Lakatos und erhielt den Jazzpreis „Next Generation“ der Jazzfachzeitung „Jazzthing“ mit viel Lob. Dort heißt es: „Eine natürliche Stimme mit tiefem Gespür für kraftvollen Scat, bluesige Phrasierungen und gehauchte Balladen; ein Talent für Klangmalereien.“

In Essen ist sie darüber hinaus mitverantwortlich für das Frauen- Jazzfestival „Peng“, welches seit 3 Jahren für Furore sorgt und ausschließlich für Frauen als Bandleader gedacht ist.

Das Programm spannt einen Bogen von Swing, Bossa Nova und einfühlsamen Balladen mit Auszügen aus ihrer CD u.a. mit dem Van Morrissen Klassiker „Moondance“ oder auch „Waters of march“.

Begleitet wird sie von Johannes Still am Piano, dem akrobatischen Alex Morsey am Kontrabass sowie André Spajic am Schlagzeug. Karten bekommt man im Vorverkauf in der Tourist-Info der Burg Brüggen, Burgwall 4, 41379 Brüggen (auch Veranstaltungsadresse) zum Preis von 12,00 Euro. Eine telefonische Reservierung ist unter +49 (0)2163 5701-4711 möglich. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag und Sonntag von 10.00 bis 14.00 Uhr. Montag und Samstag geschlossen. An der Abendkasse kosten die Karten 14,00 Euro.

Brüggen Klassik(er) 2019 – die ersten Tickets sind erhältlich

Am 30. und 31.8.2019 findet im malerischen Ambiente der stilvoll illuminierten Burg zum 7. Mal das Open Air „Brüggen Klassik(er)“ statt.

Auch für die kommende Auflage konnten die Organisatoren hochkarätige Bands verpflichten. Ein Highlight wird unter anderem die Band „Extrabreit“- die Erfinder des deutschen Pop-Punks - sein.

Die Burggemeinde Brüggen freut sich daher besonders die ersten Brüggen-Klassik-Kombitickets in limitierter Weihnachtsedition anbieten zu können. Früh sein lohnt sich dabei diesmal besonders und vielleicht sind die Tickets auch ein passendes Geschenk zum Fest?

Die „Early-Bird“-Tickets sind zum Vorzugspreis von 29,00 Euro nur bis zum 23.12.2018 während der normalen Öffnungszeiten in der Touristinfo (Burgwall 4) oder am Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Brüggen (22.12.2018 und 23.12.2018 Glühweinstand auf dem Kreuzherrenplatz) erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter +49 (0)2163 5701-4711.

Jazz in der Burg: Christmas Special mit Sabine Kühlich & Trio Indigo

Auch in diesem Jahr beschließt das Weihnachts-Jazz-Konzert am 14.12.2018 das Kulturjahr der Burggemeinde Brüggen. Diesmal mit Sabine Kühlich und dem Trio Indigo. Sabine Kühlich ist Jazz-Sängerin mit Leib und Seele. Ausstrahlung, eine sonore, bluesige Stimme, mitreißender Scat-Gesang und eine packende Aura. So könnte man Sabine Kühlich mit einigen Worten kurz beschreiben.

Bei dem stimmungsvollen Christmas Special stehen nun neben klassischen, neu arrangierten Jazzstandarts mit Swing und Bossa Nova auch stimmungsvolle Evergreens des American Songbook auf dem Spielplan mit Titeln wie „Winterwonderland“ und „Rudoph the rednose rendier“.

Sabine Kühlich, Jahrgang´73, begann schon früh Klavier und Saxophon zu spielen, bevor sie dann an der Hochschule in Maastricht Jazzgesang studierte und mittlerweile dort eine Dozentenstelle innehat. Stilistisch bewegt sich ihr Repertoire zwischen klassischen Jazzstandards, Bossa Nova und französischen Chansons und enthält Klassiker von Dave Brubeck, Nancy Wilson oder auch Antonio Carlos Jobim. Unter eigener Regie brachte sie bereits 5 CD-Produktionen heraus, tourte schon mehrfach mit Bebop Vocal-Legende Sheila Jordan in New York, spielte in Brasilien und gewann im Jahr 2008 den ersten Preis beim „Jazzfestival Montreaux“, als beste Nachwuchs Sängerin. Mit der Jazzlegende Paul Kuhn stand sie ebenfalls schon auf der Bühne. Die US Sängerin Patty Austin lobt ihren akrobatischen Scat-Gesang. Die Zeitschrift Jazzpodium betitelt sie als „herausragende deutsche Jazzsängerin“. Begleitet wird sie vom Trio Indigo mit Martin Scholz am Piano, Michael Kehraus am Kontrabass sowie André Spajic am Schlagzeug.

Das Konzert findet im Kultursaal der Burg Brüggen, Burgwall 4, statt. Karten zum Preis von 10,00 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info der Burg. Telefonische Vorbestellungen sind unter +49 (0)2163 5701-4711 auch möglich. An der Abendkasse kosten die Karten 12,00 Euro.

Stellenausschreibung Regionalmanager/in (Vollzeit) Vital-Region Schwalm - Mittlerer Niederrhein

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Region „Schwalm – Mittlerer Niederrhein e.V.“ sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Regionalmanager/in (Vollzeit).

Die komplette Stellenausschreibung finden Sie hier als PDF-DokumentAchtung, Dokument öffnet sich in einem neuen Fenster..

Vorstellung des neuen Buches von Prof. Leo Peters, 10.11.2018, 19.00 Uhr, Burg Brüggen

"Der Niederrhein - Schauplatz europäischer Geschichte", Band 4 der Edition "Viersener Salon".

Der Niederrhein, das ländliche Idyll? Ganz im Gegenteil! In einer Serie der Rheinischen Post beweist Leo Peters, dass der Niederrhein viel mehr ist, nämlich ein bedeutender Schauplatz europäischer Geschichte. Anna von Kleve und Heinrich der VIII von England, Otto von Bismarck, der Wiener Kongress - 50 weitere historische Ereignisse, die hier vom Autor in einem zweiten Band geschildert und erläutert werden, laden zum Erkunden und Staunen ein. Ob allgemein bekannt oder schlichtweg verblüffend, eines ist klar: Der Niederrhein schreibt bis heute europäische Geschichte.

Paul Günter Schulte im Gespräch mit dem Autor Prof. Leo Peters, der anschließend sein Buch signieren wird. Dabei wird die Burg Brüggen und ihre Geschichte eine besondere Rolle spielen.

Franks Sitzecke: Talkrunde mit interessanten Gästen

Die letzte Ausgabe in diesem Jahr von „Franks Sitzecke“ gibt es am Dienstag, 06.11.2018 im Kultursaal der Burg Brüggen. Beginn ist 19.30 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr.

Moderator Frank Schiffers aus Viersen interviewt in entspannter Atmosphäre wieder interessante Gäste aus Brüggen und der Region. Die Besucher sitzen entspannt an Bistrotischen bei kühlen Getränken und Knabbereien. Gäste sind diesmal: Lioba Moia, Gesangstrainerin, Alex Lamm, deutscher Amateur-Grillmeister und Joachim Heringer, Klavier – und Cembalobauer. Alle aus Brüggen. Die Zusage eines weiteren Gastes steht noch aus.

Auch diesmal können sich die Besucher wieder auf interessante Gespräche freuen. Eintrittskarten kosten 5,00  Euro. An der Abendkasse 8,00 Euro. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden einem guten Zweck zugeführt. Vorverkauf über die Tourist-Info in der Burg Brüggen, Burgwall 4.