Erholungssuchende auf einer Bank am Borner See

Gutscheine helfen Brüggen

Mit #gutscheinehelfenBrüggen haben wir gemeinsam mit dem Werbering Brüggen eine Initiative an den Start gebracht, welche vorübergehend und insbesondere während des ersten Corona-Lockdowns Gelder in die Kassen der Einzelhändler und Dienstleister spülen sollte. In den ersten zwei Monaten des Betriebs wurden knapp über EUR 3.000 umgesetzt. Nach den ersten Lockerungen konnten die Gutscheine entsprechend eingelöst werden. Individuelle Gutscheine können nach wie vor online unter www.bewusst-brueggen.de erworben werden.

Zwischenzeitlich haben wir uns mit den Wirtschaftsförderer-Kollegen sowie den Bürgermeistern aus Niederkrüchten und Schwalmtal sowie den entsprechenden Werbegemeinschaften auf eine „Westkreis“-Lösung und ein Gutscheinsystem als Bezahlmittel für alle Kommunen geeinigt. Gespräche über einen zügigen Launch laufen bereits mit Hochdruck. Welchen Namen das Gutscheinsystem haben wird, ist aktuell noch unklar.

Der geplante kommunenübergreifende Gutschein hat den Vorteil, dass die Gutscheine nicht auf einen Anbieter fixiert, sondern bei allen angemeldeten Unternehmen eingelöst werden können. So können z.B. bei einem EUR 100,00 Gutschein EUR 15,00 für das Frühstück beim lokalen Bäcker und anschließend EUR 85,00 für die schnittige Jeans beim Herrenausstatter ausgegeben werden. Das Gutscheinsystem kann hierbei analog, als Print@Home-Lösung und digital auf dem Smartphone mitgeführt werden.

Zusätzlich bietet der Stadtgutschein Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit, entsprechende Wertgutscheine, steuer- und sozialabgabenfrei bis 44,00 € als Gratifikation oder Gehaltserhöhung an Ihre Angestellten zu verschenken. Hierzu informieren wir Sie bei Verfügbarkeit des Angebotes gerne weiter.

Hochzeitsmesse 2021 auf Burg Brüggen abgesagt

Auch die Hochzeitsmesse 2021 in der Burggemeinde Brüggen reiht sich in die lange Liste der abgesagten Veranstaltungen ein. „Natürlich haben wir an alternativen Konzepten gearbeitet, sind letztlich aber zu dem Entschluss gekommen, die Hochzeitsmesse abzusagen“, so Guido Schmidt, verantwortlich für den Bereich Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Tourismus und Kultur in der Burggemeinde Brüggen. „Auch andere Locations bzw. alternative Konzepte waren ein Thema, waren aber nach interner Bewertung keine wirklich guten Alternativen zum außergewöhnlichen Ambiente in der Burg Brüggen“, so Schmidt weiter.

Wohnmobilstellplatz auf der Borner Straße geschlossen

Der Wohnmobilstellplatz auf der Borner Straße bleibt bis 30.11.2020 geschlossen.

Burggemeinde Brüggen und Werbering Brüggen sagen Lichterglanz und Weihnachtsmarkt für 2020 ab

Der Lichterglanz am 20. November 2020 wird nicht wie gewohnt auf der Klosterstraße mit Live-Musik und buntem Treiben durchgeführt. Dennoch soll es an diesem Tag ein Late-Night-Shopping für Besucher des Ortskerns geben. Die Geschäfte bleiben bis 20.00 Uhr für ihre Besucher geöffnet. Auch die Weihnachtsbeleuchtung wird routinemäßig gegen 18.00 Uhr eingeschaltet. Wer sich also auf die besinnliche Zeit einstimmen möchte, hat die Möglichkeit, durch den Ortskern zu flanieren, den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie zu unterstützen sowie die Weihnachtsbeleuchtung zu genießen. Einige Einzelhändler haben sich kleine Aktionen in den Geschäften einfallen lassen.

Veranstaltungen des Kulturamtes der Burggemeinde Brüggen

Aufgrund der zunehmenden Infektionszahlen hat die Verwaltung entschieden, folgende Kulturveranstaltungen abzusagen:

  • 27.11. musikalische Lesung mit Markus Fegers und dem Jimmy-van-Heusen-Trio
  • 06.12. musikalische Matinee mit Volker Mertens
  • 11.12. Jazz in der Burg

Unterstützung für den ADFC-Fahradklima-Test 2020

Wie fahrradfreundlich ist die Burggemeinde Brüggen? Bewerten Sie jetzt die Radverkehrsbedingungen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020! Bis zum 30. November 2020 läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Bürgermeister Frank Gellen bittet die Bürgerinnen und Bürger um zahlreiche Teilnahme. Bei der Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise: Wie kommt das Radwegenetz der Kommune bei den Bürgerinnen und Bürgern an? Was läuft schon gut – was nicht? Macht Radfahren in Brüggen Spaß oder Stress? Werden die Radwege von Falschparkern freigehalten und fühlt sich das Radfahren insgesamt sicher an?

 

Die Befragung erfolgt vorrangig über einen Online-Fragebogen für Internet- oder Smartphone-Nutzer unter https://fahrradklima-test.adfc.de. Wer keinen Online-Zugriff hat, kann den Fragebogen bei der Burggemeinde erhalten, gleich ausfüllen und abgeben oder direkt an den ADFC senden.

 

Machen Sie mit und unterstützen den ADFC mit Ihrer Teilnahme!

 

Für Fragen steht Ihnen bei der Burggemeinde Klimaschutzmanagerin Renate Kirsch, Tel. 02163/5701-134, E-Mail: Renate.Kirsch@brueggen.de gerne zur Verfügung.