Gewerbegebiet in Brüggen

LED-Lichttechnik mit tiefer und breiter Expertise

Bürgermeister Frank Gellen und Wirtschaftsförderer Guido Schmidt besuchten jüngst die Firma innoLED im Gewerbegebiet Weihersfeld. Das Familienunternehmen deckt seit mehr als 30 Jahren das gesamte Portfolio innovativer LED-Beleuchtungssysteme ab. Neben Beratung und Planung werden die Produkte auch im eigenen Hause gefertigt.

innoLED plant, entwickelt und fertigt nicht nur LED-Sonderleuchten in der architektonischen Objektbeleuchtung. Das Unternehmen verfügt über ein eigenes Leuchten-Portfolio mit mehr als 1.000 Produkten und/oder Lichtlösungen, das auch dem privaten Kunden offensteht. Neben namhaften Objektkunden sind bei innoLED Firmen- und Privatkunden aus dem Umland jederzeit willkommen.

Geschäftsführer Benjamin Reisen betont: „Bei uns genau die passende Illumination für das eigene Objekt zu finden, ist mehr als wahrscheinlich. Insbesondere bietet es sich für die kommenden Sommermonate an, mit einer abendlichen Terrassenbeleuchtung und/oder einer optimal beleuchteten Gartenstimmung für heimisches Wohlfühlambiente zu sorgen.“

Auch die Umrüstung lieb gewonnener Leuchten auf energieeffiziente LED-Lichttechnik bietet das Unternehmen an.

Bürgermeister Gellen und Wirtschaftsförderer Guido Schmidt zeigten sich bei diesem Unternehmensbesuch ein weiteres Mal davon überrascht, welches Qualitäts- und KnowHow Potenzial in unserer Gemeinde vorzufinden ist.

Besuch bei der Firma Senioren-Engel

Am 20.Oktober besuchten Bürgermeister Frank Gellen und Wirtschaftsförderer Guido Schmidt die Firma Senioren-Engel in Brüggen. Die Inhaberin Marion Lehwald-Apitzsch gründete das Unternehmen vor 6 Jahren mit dem Hintergrund, Familien zu entlasten und zu unterstützen durch die Betreuung und Begleitung der Angehörigen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Die Hilfebedürftigkeit hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen, sodass Frau Lehwald-Apitzsch mittlerweile durch 7 qualifizierte Mitarbeiter bei dieser Aufgabe unterstützt wird. Durch den Einsatz wird diesen Menschen die Möglichkeit geboten, weiterhin am Gesellschaftsleben teilzunehmen und so lange wie möglich in den eigenen 4 Wänden selbstbestimmt zu leben.

Zu den Aufgaben gehören zum Beispiel die Begleitung im Alltag und soziale Kontakte erhalten, Hilfe und Unterstützung im Haushalt, Begleitung zu Arztbesuchen, Behördengänge. Die Einsatzorte erstrecken sich über die Gemeinden Niederkrüchten, Schwalmtal, Brüggen und auch die Stadt Nettetal.

Die neue Einrichtung des Senioren-Engel auf dem „Alter Postweg 1a“ im Herzen von Brüggen soll auch als Beratungsstelle und Treffpunkt für Pflegende Angehörige von Demenzkranken und Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz dienen. Dort können Erfahrungen ausgetauscht werden. Geplant ist zudem eine Gruppenbetreuung für Demenz kranke und Schulungen für Pflegende Angehörige.

Der Treffpunkt findet an jedem 1. Mittwoch im Monat von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt.

Zu Besuch bei 3D-Zerspanungstechnik

Am 17. April besuchten Bürgermeister Frank Gellen und Wirtschaftsförderer Guido Schmidt die Firma 3D-Zerspanungstechnik und erhielten einen tollen Einblick in das Brüggener Unternehmen.
Die 3D-Zerspanungstechnik GmbH ist ein Partner im Bereich der zerspanenden Fertigung. Seid 13 Jahren fertigen sie Formen, Werkzeuge und Vorrichtungen für unterschiedliche Branchen. Im Februar 2013 wurde eine eigene Fertigungshalle im Industriegebiet Christenfeld in Bracht gebaut.