Gelbes historisches Gebäude Rathaus Brüggen mit Treppenaufgang zur braunen Eingangstür am gepflasterten Kreuzherrenplatz, Ausschnitt von Baumkrone, Schatten des Baumes auf Platz, auf dem Platz vereinzelt Straßenlaternen mit Hängepflanzen und Sitzbänke
Rathaus
Logo Beesel-Brüggen: Umriss Burg orange, unter linker Teil der Burg drei grüne Bäume, rechts davon blauer Halbkreis mit gelben Sternen als Zeichen der Europäischen Union, rechts von der Burg grüner Drache, rechts Schriftzug "Beesel Brüggen"
Rathaus

Inhalt

Städtepartnerschaft Beesel-Brüggen

Die Burggemeinde Brüggen und die benachbarte niederländische Gemeinde Beesel pflegen bereits seit langer Zeit gute Beziehungen zueinander. Schon im Mai 1993 beschloss Brüggen mit der damaligen selbständigen Gemeente Swalmen (NL) und der Gemeente Beesel (NL) eine Deklaration über gute Nachbarschaft.

Am 9. Mai 2019 unterzeichneten die Gemeente Beesel und die Burggemeinde Brüggen (D) einen Vertrag über eine strategische Partnerschaft. Ziel ist es, strukturell als benachbarte Gemeinden zu Themen wie Tourismus, Wirtschaftsförderung, Kultur, Sport, Bildung, Jugend, Verwaltung, Verkehr und Nachhaltigkeit zusammenzuarbeiten.

Die Landesregierung zeichnete die Burggemeinde Brüggen im Jahr 2019 für ihr vorbildliches Europa-Engagement als "Europaaktive Kommune" aus.

An dieser Stelle berichten wir laufend über die weitere Intensivierung, aktuelle Projekte und die Entwicklung unserer Partnerschaft.

  • Schild zwischen blauen Rahmen mit Überschrift in blau "Strategische Partnerschaft", darunter Logo Beesel-Brüggen (Umriss Burg orange, unter linker Teil der Burg drei grüne Bäume, rechts davon blauer Halbkreis mit gelben Sternen als Zeichen der Europäischen Union, rechts von der Burg grüner Drache, rechts Schriftzug "Beesel Brüggen") und Informationstext darunter, links und rechts davon je ein Mann im Anzug , im Hintergrund gepflasterter Platz und dichter, grüner Baumbewuchs
  • Weißes Schild befestigt an blauer Metallrahmen mit Logo zur Städtepartnerschaft und schwarzem Schriftzug daneben "Beesel Brüggen" darunter Informationstext, links und rechts förmlich gekleidete und feiernden Menschen, im Hintergrund links weißer Sonnenschirm mit goldener Aufschrift "Bitburger" und rechts Zelt mit hellem Segel und Lichterketten, dahinter grüner Baumbewuchs
  • Menge von Ansteckpins mit goldenen Verschluss und als Motiv deutsche und niederländische Flagge
  • Feiernde Menschenmenge unter großem Zelt mit weißer Decke und Holzpfahl als Stütze in der Mitte, Stehtische mit kleiner Flagge von Deutschland und den Niederlanden sowie Gasheizstrahler, im Vordergrund, im Hintergrund weiße und gelbe Pavillons und Schirmen,
  • Fünf stehende Personen in (Hosen-) Anzügen, linke Person hält Mikrofon in der Hand, vor sitzenden Musikern auf einer Bühne unten geschmückt mit deutschen, niederländischen und europäischen Flaggen, vorne links weißer Blumenkübel mit grüner Pflanze und roten Blüten
  • Bürgermeisterin von Beesel links unterschreibt neben Bürgermeister Frank Gellen eine von zwei Urkunden am Stehtisch auf Bühne vor Musikern
  • Älterer Mann im Anzug auf Knien links übergibt Frau im schwarzen Hosenanzug mit schwarzer Handtasche einen Strauß mit Rosen auf Bühne vor Musikern, im Hintergrund buntes Bühnenbild
  • Jeweils drei schick, gekleidete Männer und Frauen in (Hosen-) Anzug aufgereiht auf einer Holzbühne vor einem weißem Gebäude, zweite Person von rechts aus Reihe hält Bilderrahmen mit Urkunde

B

Beseitigung von Barrieren zum Eingang ins Naturschutzgebiet Brachter Wald

Die Schaffung barrierefreier Zugänge mittels größerer Eingangstore sowie die Befestigung und Ausbesserung der Wege zum ehemaligen Munitionsdepot im Brachter Wald an der Grenze zu den Niederlanden (Beesel) lag uns am Herzen.
Das Projekt wurde über das Förderprogramm „Heimat-Zeugnis“ mit einer Förderung in Höhe von 23.600 Euro (Förderquote = 80 %) abgewickelt.

Bürgermeister-Austausch

Bürgermeister Frank Gellen und Bürgermeisterin Petra Dassen tauschten nicht nur die Chefsessel für einen Tag, sondern unterzeichneten im Mai 2019 den Vertrag über eine strategische Partnerschaft.
Durch den beruflichen Fortgang von Petra Dassen zur Stadt Kerkrade, übernahm Will Rutten als kommissarischer Bürgermeister zunächst den Chefsessel in Beesel.
Im Januar 2020 wurde Bob Vostermans als Bürgermeister in sein Amt eingeführt. Frank Gellen und Bob Vostermans pflegen seitdem eine gute Zusammenarbeit und trafen sich auch während der Pandemie über Online-Meetings. Es finden quartalsmäßige Treffen der beiden Bürgermeister statt.

D

Drachenstich 2023

Alle sieben Jahre steht ganz Beesel im Zeichen des Drachens und Mittelalters. Seit 1736 wird die Legende vom Heiligen Georg und dem Drachen – anfangs als kurzes Schauspiel und heute als Open-Air-Theaterstück – fortgeführt. Rund 550 Personen nehmen verschiedene Rollen in dem Stück ein, das sich durch eine Kombination von Musik, Gesang, Kämpfe, Drama und Humor auszeichnet. Besonders erwähnenswert ist, dass nur Personen, die gebürtig aus Beesel sind oder dort wohnen, mitspielen dürfen. Man muss also die richtige DNA (Drachenblut) innehaben, um bei diesem Spektakel aktiv dabei zu sein. Requisiten, Dekorationen und Bühnenbilder werden komplett von den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst erstellt.
Aufführungen sind am Freitag 11. August, Samstag, 12. August und Sonntag, 13. August sowie am Donnerstag, 17. August, Freitag, 18. August und Samstag, 19. August 2023.
Mehr Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.draaksteken.nl.

G

Gren(s/z)treffen

Dieses Treffen entstand aus der Idee deutsche und niederländische Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Partnergemeinden Burggemeinde Brüggen und Beesel zusammenzubringen.
Durch diese ungezwungene Netzwerkveranstaltung gab man den Unternehmen die Chance, einander kennenzulernen, gemeinsame Fragestellungen zu entdecken und im Idealfall in Kooperation an Lösungen zu arbeiten. Dies setzt aber voraus, dass regelmäßige Gelegenheiten zur Kontaktepflege angeboten werden, damit die Unternehmerin oder der Unternehmer die Scheu vor dem vermeintlich Fremden verliert.
Dies gilt nicht nur für die Sprache oder Mentalität, sondern auch für rechtliche bzw. behördlich Vorgaben.
Das Grens/ztreffen fand zuletzt am 26.1.2023 in Kooperation mit dem Businessclub Maas-Rhein statt, der ebenso das Ziel verfolgt grenzüberschreitende Kontakte zu fördern.

Grenzgeschichten

Euregio-Förderprojekt der Burggemeinde Brüggen in Kooperation mit den Gemeinden Beesel und Roermond als Nachfolgeprojekt zu Grenzgeschichte(n) 1, dem Projekt der Kommunen Roermond, Roerdalen und Niederkrüchten.
Ziel ist es, die Geschichte der Grenze in unserer Region noch einmal deutlich zu machen. Anhand der Geschichten von Zeitzeugen und Bodendenkmälern soll an die Zeit erinnert werden, als Freiheit und Freizügigkeit eben nicht selbstverständlich waren.
Das Projekt wurde finanziell durch die euregio rhein-maas-nord mit europäischen Fördermitteln (INTERREG V) unterstützt.

H

Hochwasser an der Maas

Im Jahr 2021 bestand Hochwassergefahr in Beesel. Spontane Hilfe und einen nächtlichen Einsatz war für die Brüggener Feuerwehr, Mitarbeitende des gemeindlichen Bauhofs und der Verwaltung selbstverständlich.

K

Kommunikation

Auf dieser Internetseite sowie im Stadtjournal berichten wir über Projekte im Rahmen der Partnerschaft „Beesel-Brüggen“.

Kulturelles

In der Burg Brüggen finden regelmäßig Ausstellungen niederländischer Künstlerinnen und Künstler statt . Im Zwei-Jahres-Rhythmus stellt der Künstlerkreis ARTIMOSA seine Werke aus. Im Frühjahr 2023 stellt die Künstlerin Hanneke Eggels zum Thema "Eine freie Haut" ihre Texte zu Menschenrechten in deutscher und niederländischer Sprache im Kultursaal aus.
Das Projekt wurde finanziell durch die euregio rhein-maas-nord mit europäischen Fördermitteln (INTERREG V) unterstützt.

L

LCW-3-tägiges Sportevent

Das Longe Course Weekend Holland-Beesel (LCW) war ein dreitägiges Schwimm-, Fahrrad- und Laufereignis in der Gemeinde Beesel.
Brüggener Sportinteressierte konnten alleine oder im Team teilnehmen.

M

Märkte

Gegenseitige Besuche von Märkten und Festen fördern die Städtepartnerschaft. In Beesel findet jährlich der Smaakmarkt sowie ein Weihnachtsmarkt statt.
Es wird stetig und gegenseitig versucht Unternehmen/Händler für eine Teilnahme an den Märkten zu gewinnen.

R

Ratstreffen

Im Oktober 2022 trafen sich die Damen und Herren beider Gemeinderäte in Beesel. Thema war die „Neugestaltung von Gebäuden“.
Der Besuch verschiedener Örtlichkeiten wie beispielsweise das Grescollege führte am Abend zu einem guten Gesprächsaustausch.

S

Schüler-Lehreraustausch

Zum Karneval 2020 besuchte die Jenaplanschule de Triolier (Beesel) die Kreuzherrengrundschule Brüggen und nahm am kleinen Karnevalsumzug zum Altweiberdonnerstag teil.
Die Besuche von Schulklassen der kath. Grundschule Bracht im Drachendorf Beesel mit Führung und Teilnahme am Sportevent (LCW) am 14.5.2020 mussten wegen der Pandemie leider abgesagt werden.

T

Theaterprojekt

Es fand im Jahr 2019 ein bilinguales Theaterprojekt mit deutschen und niederländischen Schülerinnen und Schülern statt. Das Niederrheintheater erarbeitete mit zehn Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 17 Jahren gemeinsame Theaterszenen verschiedener Autoren der Weltliteratur in deutscher und niederländischer Sprache.
Das Projekt wurde finanziell durch die euregio rhein-maas-nord mit europäischen Fördermitteln (INTERREG V) unterstützt.

Tonwanderroute

Gemeinsame Entwicklung einer grenzüberschreitenden kulturhistorischen Route. Diese Route verbindet die beiden Gemeinden und geht auf die landschaftlichen Besonderheiten und die gemeinsame Geschichte der Region ein. Eine grenzüberschreitende Tonwanderroute mit „Übergabepunkt“ an der Grenze zum „Weißen Stein“ ist geplant
Diese Rad-und Sportwanderroute soll mit ausführlichen Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten, sog. Point of Interest (POI) ausgestattet werden.

V

Verwaltungsaustausch

Zur weiteren Vertiefung der grenzüberschreitenden Städtepartnerschaft fand zuletzt am 22. November 2022 ein größeres deutsch-niederländisches Arbeitstreffen der Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern in den Räumlichkeiten der Burggemeinde Brüggen statt. Ziel dieses Treffens war die weitere Erarbeitung bzw. Festlegung von zukünftigen Projekten, die die grenzüberschreitende Zusammenarbeit intensivieren und die bereits bestehende Städtepartnerschaft weiter stärken sollte. Der Austausch fand unter anderem in aufgabenbezogenen Arbeitsgruppen statt und umfasste sowohl Mitarbeitende aus den Leitungsteams als auch auf Ebene der Sachbearbeitung. Es nahmen ca. 30 Personen teil.
Das Projekt wurde finanziell durch die euregio rhein-maas-nord mit europäischen Fördermitteln (INTERREG V) unterstützt.

  • Zwei Ritter auf zwei Pferden, links braun und rechts schwarz, auf erdigem Boden, dahinter mittelalterlich gekleidete Menschen in einem dorf mit Holzhütten rechts und Feuerstelle links, im Hintergrund Zaun bestehende aus Holzlatten, dahinter dichter Baumbewuchs
  • Mittelalterliche Holzhütten und hölzerner Schuppen mit Stroh und hölzernen Werkzeugen, Nebel über rechter Holzhütte, vor den Hütten erdiger Boden und Steinhaufen, im Hintergrund dichter, grüner Baumbewuchs
  • Menschenmenge, davor hockender Mann und liegende Person auf erdigem Boden, davor Mann mit ausgestrecktem linken Arm nach oben, rechts dahinter alter Mann mit Stab in der linken Hand, dahinter Stroh- und Steinhaufen, im Hintergrund Dach einer Holzhütte und bewölkter Himmel, alle Menschen mittelalterlich gekleidete Menschen
  • Person schiebt Person an Schultern vorwärts, rechts alter Mann mit Stab, im Hintergrund schauen sich Menschen das Spektakel an, Himmel bei Sonnenaufgang und rechts Ausschnitt von Baumkrone, alle Menschen mittelalterlich gekleidet
  • Mittelalterlich gekleideter Reiter auf Pferd in mittelalterlichen Dorf, hinter Reiter gehende mittelalterlich gekleidete Menschen vor Holzhütten und weiteren mittelalterlich gekleideten Menschen mit Hütten und Menschen, sandiger Boden, im Hintergrund dichter Baumbewuchs
  • Ritter mit rot-grauer Kleidung links von einer Reihe von weiteren Ritten mit Speeren und Schildern vor Zuschauern auf einer Tribüne verkleidet mit Holzlatten
  • Reihe von Rittern marschiert mit Schildern und Armbrüsten auf erdigen und steinigen Boden nach links vor Tribüne bestehend aus Stahlgerüst und unten mit Holzlatten verkleidet darauf Zuschauern
  • Laufende mittelalterlich gekleidete Menschenmenge, teils mit Fackeln und Speeren in mittelalterlichen Dorf, im Hintergrund Holzhütten vor niedrigen Waldzonen und Kirchturm unter Himmel bei Sonnenaufgang
  • Mittelalterlich gekleidete Menschenmenge mit Fackeln dazwischen Reihe von Rittern mit Armbrüsten vor Steinmauer
  • Mittelalterlich gekleidete Menschenmenge im unteren Teil des Bildes (von hinten) schaut auf Ritter mit Fackeln, dahinter weitere mittelalterlich gekleidete Menschen vor Holzhütten bei Nacht
  • Mittelalterliche Menschen hocken bei mit weißen Laken abgedeckten Menschen auf erdigem Boden vor Rittern mit Fackeln, im Hintergrund weitere mitteralterlich gekleidete Menschen und Holzhütten vor niedrigen Waldzonen
  • Mittelalterliche Menschen und Ritter mit Fackeln (von hinten) hinter abgebrannter Feuerstelle und zwei großen Steinen vor Holzhütten, im Hintergrund Baumkronen und Himmel bei Sonnenaufgang
  • In der Mitte Mensch mit Armen nach oben umgeben von mittelalterlich gekleideten Menschen, teils von hinten und teils von vorne sichtbar, rechts ritterlich gekleidete Menschen mit Abwehrschildern,im Hintergrund rot beleuchteter Steinmauer
  • Reiter auf braunem Pferd neben einzelnen Menschen mit Fackeln vor mittelalterlicher Menschenmenge bei Nacht mit Fackellicht
  • Panoramablick auf mit Wasser überschwemmtes Feld, teilweise Wiesen- und Strauchbewuchs im Wasser, im Hintergrund Mühle links und Himmel beim Sonnenuntergang
  • Personen mit orangen Warnwesten bei Nacht auf und neben Straße, rechts rote Feuerwehrfahrzeug, hinten Lichtstrahler vor Baum, links Ausschnitt von einem Bagger mit Schaufel
  • Weißes Schild an Holzpfahl mit QR-Code unten, schwarze Figur mit Wanderstock und dahinter grüne Figur auf grünem Fahrrad, oben recht weißer Pfeil im schwarzem Kreis geradeaus oben, links seitlicher grün, schwarzer Schriftzug "Kleiroute"
  • Zwei Männer auf je einem Feuerwehr-Quad mit orangen Warnwesten, dahinter Schild zur Städtepartnerschaft mit Logo und Schriftzug "Beesel-Brüggen" und Informationstext, Parkplatz, Gastronomie und dichtem Baumbewuchs